2011

21 Beiträge

Beiträge aus dem Jahr 2011

Damen steigen auf

In dem obigen Bild ist ein Aufsteiger versteckt. Das kleine schwarze Dreieck, das ganz links in der Zeile unserer Damen-Mannschaft abgebildet ist, lässt keinen Zweifel zu. Das Team um Mannschaftsführerin Helga Zieger spielt im nächsten Jahr in der Bezirksklasse B. Der Termin der Aufstiegsfeier wird an dieser Stelle noch nachgereicht. Ebenso ein Interview mit Erfolgstrainer Guido Ehrenberg, der einen großen Anteil an diesem Erfolg hat.

(geschrieben von Matthias König)

Herren 60 schaffen Aufstieg in die Gruppenliga

Im letzten Spiel der Bezirksoberliga, dass wegen Regen und Unbespielbarkeit der Plätze bei TC AW Obertshausen auf Mittwoch den 31.08.11 verlegt werden muste, siegte die Mannschaft 12:2 und verdrängte den Tabellenersten TG Erlensee auf den 2. Platz. Dank Unterstützung von Helmut Sievert und Heinz Faß von den Herren 65 konnte der urlaubsbedingte Ausfall von 2 Stammspielern kompensiert werden. Als Neuling bei den Herren 60 blieb die Mannschaft ungeschlagen. Bei den Mitfavoriten um den Aufstieg, die Mannschaften trennte lediglich ein Punkt, der TSG Erlensee wurde ein 7:7 erkämpft sowie die punktgleiche Mannschaft GW Biebergemünd in kampfbetonten Spielen 14:0 besiegt.

Herren 60

Die Mannschaft spielte mit Wolfgang Durek, Arno Möbius, Achim Wagner, Werner Kölbel, Paul Weltzien, Helmut Sievert, Heinz Faß, Karl Heinz Herkommer, Klaus Krämer, Gerhard Rüschhoff und Werner Gemmel. [W.Durek]

(geschrieben von Matthias König)

Herren 40 Freundschaftsspiel gegen Groß-Zimmern

Am 4. September fand auf der Tennisanlage der SSG Langen ein Freundschaftsspiel der Herren 40 gegen den TC Groß-Zimmern 1970 statt. Es wurden jeweils 6 Einzel und 3 Doppel gespielt, wobei der Gast sich knapp mit 9:12 durchsetzen konnte. Für die SSGler konnten Holger Kintscher, Stefan van Roo und Jürgen Hammer im Einzel punkten. Matthias König und Roland Baum verloren knapp, während Arnim Purucker an Position 2 ohne Chance war. Im Doppel konnten sich leider nur J.Hammer/G.Neri erfolgreich durchsetzen. Die Paarungen M.König/H.Kintscher und W.Zieger/W.Haun verloren beide in 2 Sätzen.

Das Wetter hat ebenfalls mitgespielt und es war zum Teil hochklassiges Tennis zu sehen. Der Spieltag wurde mit Steaks und Würstchen vom Grill und diversen Kaltgetränken abgerundet und beide Teams freuen sich bereits auf das Rückspiel im nächsten Jahr. Ein besonderer Dank gilt Jürgen Hammer, der das Spiel hervorragend organisiert hat.


[v.l.n.r.: Matthias König, Wolfgang Haun, Stefan van Roo, Giuseppe Neri, Wolfgang
Zieger, Jürgen Hammer, Holger Kintscher]

(geschrieben von Matthias König)

Spieltag 20./21. August 2011

Herren 40 – knapp am Aufstieg vorbei

Die Herren 40 hatten ihr letztes Saisonspiel in Maintal. Gegen das Team, das lange Zeit die Tabelle  in der Bezirklsliga A angeführt hatte, stand der Sieg bereits nach den Einzeln fest. König, Räuber und Baum gewannen souverän, während Holger Kintscher zunächst 1:6 2:3 zurücklag, bis ein Regenschauer das Spiel unterbrach. Dank eines Zaubersaftes konnte sich Holger anschließend so weit steigern, dass er seinen Gegner noch mit 1:6 6:4 6:3 niederrang. Die beiden Doppel gingen ebenfalls an die Langener. Durch den deutlichen 14:0 Sieg war urplötzlich sogar Tabellenplatz 1 in Reichweite. Dazu war ein Sieg von Schöneck über den Tabellenführer WB Aschaffenburg notwendig. Doch Montagmorgen war der Traum vom Aufstieg geplatzt. Das Spiel ging unentschieden aus und so wurden die Langener trotz besserem Matchpunktverhältnis Zweiter. In Anbetracht des Ausfalls von Wolfgang Heil für die komplette Spielzeit 2011, der Verletzung Arnim Puruckers in den ersten beiden Spielen und dem Fehlen von Thomas Räuber an zwei Spieltagen können die Herren 40 sehr zufrieden auf die Saison zurückblicken. Spieler der Saison ist (Oldie) Thomas Räuber. Er verlor nur ein einziges Einzel und blieb als Einziger in sämtlichen Doppeln ungeschlagen. Thomas steigt mit diesen Erfolgen in die nächsthöhere Leistungsklasse auf. An dieser Stelle auch noch ein Dank an die Herren 50, die uns an 2 Spieltagen durch den Einsatz von W. Zieger und S. van Roo ausgeholfen haben. [M.König]

(geschrieben von Matthias König)

Spieltag 13./14. August 2011

Herren 40 – Starker Auftritt

Einen optimalen Start schafften die Herren 40 in den zweiten Teil der Saison. Thomas Räuber konnte 3 Matchbälle abwehren und sich im Tiebreak gegen einen sehr sicher spielenden Gegner durchsetzen. Arnim Purucker wirke sehr konzentriert und spielte sich in einen Rausch. Er fertigte seinen Gegner mit 6:0 6:0 ab. Roland Baum spielte sein bestes Einzel in dieser Saison und musste sich nur knapp mit 3:6 5:7 geschlagen geben. An Position 1 konnte sich Matthias König sicher mit einem 6:4 6:2 durchsetzen. Auch in den Doppeln gaben sich die beiden Kombinationen König/Purucker sowie Räuber/Kintscher keine Blöße. Beide Doppel wurde souverän in 2 Sätzen gewonnen. Damit steht das Team wieder an Tabellenposition 2. Dieser Platz könnte mit einem Unentschieden im letzten Spiel gegen BR Maintal/TGS Dörnigheim gehalten werden. [M.König]

Herren – Chapeau Alex Althoff

Endlich ist die Sommerpause vorbei und der Spielbetrieb läuft wieder. Aber der Start hätte durchaus besser verlaufen können. Immerhin war klar, dass beim Heimspiel gegen den noch ungeschlagenen Tabellenführer Offenbacher TC nichts zu holen sein wird. Dennoch war es eine der angenehmeren Niederlagen, unter anderem weil die Gäste äußerst angenehme Zeitgenossen waren. Und noch dazu ist einer unserer SSG Herren über sich hinaus gewachsen. Wie so oft stellte Mannschaftsführer Alexander Althoff unter Beweis, dass er sich wie kein anderer am Niveau des Gegners hochziehen kann. In einer überaus intensiven und kampfbetonten Partie setzte er sich am Ende verdient mit 6:7,  6:2 und 6:4 durch. Was den Sieg noch erwähnenswerter macht? Alex zog sich in der Mitte des 3. Satzes einen Muskelfaserriss im Oberschenkel zu und spielte unter enormen Schmerzen weiter. Die weiteren Einzel fielen erwartungsgemäß eindeutig aus. Einzig Guido Ehrenberg hielt die Partie längere Zeit offen, führte sogar mehrfach im 1. Satz, doch auch er musste sich am Ende seinem Gegner geschlagen geben. Kleine Frage am Rande: Habt ihr es schon mal erlebt, dass in der Bezirksliga A Englisch gesprochen werden muss, weil die Positionen 1 und 2 des Gastes extra, Woche für Woche, aus Prag anreisen? In der kommenden Woche gibt es aber nochmal ein ganz anderes Spiel. In Rembrücken heißt es: Sieg eintüten und Klassenerhalt sichern. [G.Ehrenberg]



[Alex Althoff holt die einzigen Punkte gegen den Offenbacher TC.]

Damen – Klein-Krotzenburg II zu stark

Im Spitzenspiel in Klein-Krotzenburg ging es um die Tabellenführung und die Vorentscheidung um den Aufstieg. Der bisherige Tabellenführer aus Klein-Krotzenburg schien besser aus der Sommerpause gekommen zu sein und gewann drei der vier Einzel überraschend deutlich. Lediglich Vera Ott, mit ihrem 5. Sieg im 5. Saisonspiel, hielt die Fahnen der SSG hoch. Durch ihren Sieg war der Gesamtsieg noch möglich, doch mussten beide Doppel gewonnen werden. Die beiden eingespielten Paare Zieger/Ott und Krzywon/Neri taten alles dafür. Am Ende ging man mit einem Sieg (Krzywon/Neri 6:2 / 4:6 / 10:6) und einer Niederlage (Zieger/Ott 4:6 / 3:6) aus den Doppeln und es stand insgesamt eine 5:9 Niederlage fest. Egal, weiter geht’s. Nächste Woche kann man mit einem Heimsieg gegen die DJK Steinheim die Vize-Meisterschaft perfekt machen. Wir würden uns sehr über eure Unterstützung freuen. [G.Ehrenberg]

weitere Ergebnisse:

Herren 65: SSG Langen : TV Hausen 4:10
Damen 50: TGS Bieber-OF : SSG Langen 9:5
Herren 60: SSG Langen : DJK Steinheim 14:0
Herren 50: TV Großkrotzenburg : SSG Langen 12:2

(geschrieben von Matthias König)

Abschluss Teamtennis am 21.08.

Anlässlich des letzten Heimspiels der diesjährigen Teamtennis-Runde, lädt der Vorstand der Tennisabteilung alle Spieler der beteiligten Mannschaften der SSG Langen zu einem Abschlussfest ein.

Beginn: Sonntag, 21.08., ca. 14:00 Uhr (Tennishütte)

Der Vorstand stiftet ein Fass Bier und es wird gegrillt. Grillgut und Salate besorgen die Mannschaften bitte selber.

(geschrieben von Matthias König)

Damen 50 stellen sich vor

Die Damen 50 der SSG Langen präsentieren stolz die neuste Kollektion.

[v.l.n.r. Elke Durek, Herta Esdorf, Ursula Kuchenbuch, Hedi Plicht, Anni Hoffmann,
Gisela Brust, Monika Wunderlich. Es fehlt Margot Meth.]

(geschrieben von Matthias König)

Sommerfest

Zu unserem Sommerfest am 16.07.2011 ab 18.00 Uhr laden wir herzlich ein. Bei Teilnahme bitte in Liste im Clubhaus eintragen. Jeder Besucher sollte wieder eine Leuchte (Lampion, Windlicht, Kerze) mitbringen.

In einem bunten Lichtermeer wollen wir einen Sommerabend gemeinsam mit Freunden, exotischen Cocktails, heißer Musik und einem kleinen Snack verbringen.

Für Getränke und Essen werden wir einen Beitrag von 10 € pro Person erheben. Kinder sind willkommen und haben freien Eintritt.

Auf eine rege Beteiligung hofft Euer Vergnügungswart

(geschrieben von Werner Kölbel)

Spieltag 18./19. Juni 2011

Herren – Gewonnen? Ja, an Erfahrung!

Schon beim Treffpunkt auf der heimischen Anlage war klar, dass beim Auswärtsspiel in Offenbach wenig zu holen ist. Dementsprechend locker war die Stimmung im Team, denn es konnte nur gewonnen werden. Doch am Ende kam es schlimmer als erwartet. Das Wetter war eine absolute Zumutung, es stürmte, es regnete und das machte vernünftiges Tennis quasi unmöglich. Doch der Heimmannschaft schien das Ganze wenig auszumachen und so dominierten sie die Einzel, und auch die späteren Doppel, nach Belieben. Am Ende fiel das Ergebnis trotzdem deutlich zu hoch aus. Das zweite 0:21 in Folge lässt vielerorts die Stimmung in den Keller sinken, doch nicht so bei den SSG Herren. Das vor der Saison ausgesprochene Ziel “Klassenerhalt” ist immer noch zum Greifen nah. Also: Mund abputzen und weiter geht's… [G.Ehrenberg]

Damen – Sieg war zum Greifen nah

Zum Spitzenspiel kamen die Damen vom TC Froschhausen auf die Anlage der SSG Langen. Das Ziel für dieses Spiel war selbstverständlich die Fortsetzung der Siegesserie. Dazu sollte es leider nicht kommen. Es wurde ein insgesamt sehr ausgeglichenes Spiel, das bis zum Schluss von der Spannung lebte. Melanie und Anni siegten in ihren Einzeln klar und absolut verdient. Helga und Sara konnten ihre Spiele lang offen halten, waren dann aber im jeweiligen dritten Satz ihren immer stärker aufspielenden Gegnerinnen nicht mehr gewachsen. Gleichstand nach den Einzeln ließ auf spannende und interessante Doppel hoffen. Ein erfahrenes 1. Doppel um Helga und Anni, sowie das dynamische Duo Melanie und Sara – mit dieser Aufstellung wollte man den nächsten Sieg einfahren. Zwischenzeitlich sah es auch danach aus, beide Doppel konnten im 1. Satz überzeugen und diesen auch gewinnen. Als hätte man sich abgesprochen, gab es dann ein paralleles Tief im 2. Satz, sodass beide Doppel im Match-Tie-Break entschieden werden mussten. Melanie und Sara bewiesen zum wiederholten Male ihre Doppelstärke und gewannen am Ende doch souverän. Helga und Anni hatten viel Pech und mussten sich leider ihren Gegnerinnen geschlagen geben, sodass am Ende ein gerechtes 7:7 stehen blieb. Weiterhin ungeschlagen und mitten im Aufstiegsrennen geht es jetzt erst einmal in die wohlverdiente Sommerpause. [G.Ehrenberg]

Herren 40 – Adieu Aufstieg

Ohne Thomas Räuber gab gegen den TV Hausen nicht viel zu holen. Der beste Spieler beim Gegner (A.Karabulut) dominierte im Einzel gegen Arnim Purucker und im Doppel gegen Purucker/Kintscher. Roland Baum war im Einzel ohne Chance, während Wolfgang Zieger sich in einem umkämpften Spiel erst im 3 Satz geschlagen geben musste. Die Punkte für die SSGler holten Matthias König im Einzel und das Doppel König/Zieger. Damit sind Überlegungen zum Thema Aufstieg hinfällig geworden. In den beiden letzten Spielen nach der Sommerpause geht es darum, den ein oder anderen Punkt noch einzufahren, um einen gesicherten Platz im Mittelfeld zu halten. [M.König]

weitere Ergebnisse:

Herren 65: Rosenhöhe Offenbach : SSG Langen 0:14
Damen 50: SV Dreieichenhain : SSG Langen 10:4
Herren 50: SSG Langen:  TC Haitz 5:9

(geschrieben von Matthias König)

Spieltag 4./5. Juni 2011

Damen – 4. Sieg im 4. Spiel

Stolzer kann ein Trainer kaum auf seine Mannschaft sein. Beim Auswärtsspiel in Freigericht bewiesen die Damen der SSG erneut ihre Stärke. Das Team, das erst im zweiten Jahr zusammen spielt, verteidigte am gestrigen Sonntag erfolgreich die Tabellenführung. Helga (6:4 / 6:1), Melanie (7:5 / 6:0) und Vera (6:1 / 6:1) dominierten ihre Gegnerinnen und ließen nie Zweifel an ihrem Sieg aufkommen. Lediglich Sara (4:6 / 4:6) konnte in Freigericht nicht überzeugen. Unter enormen Zeitdruck spielte sie nicht ihr gewohntes Spiel und verlor verdient. In den Doppeln (Sara wurde durch Elke Durek vertreten) galt es wieder einmal, ein Doppel zum Gesamtsieg zu gewinnen. Das erfahrene 1. Doppel mit Helga und Elke (6:0 / 6:3) konnte diesen benötigten Sieg recht schnell klar machen. Melanie und Vera (3:6 / 2:6) konnten ihre Chancen leider nur viel zu selten nutzen, jedoch war der Auswärtssieg längst in trocknen Tüchern. Am 19.06. kommt es dann auf der heimischen Anlage zum Spitzenspiel gegen Froschhausen (1. gegen 3.). Wir hoffen auf jede Menge Unterstützung, um durch den Heimvorteil auch im 5. Spiel ungeschlagen zu bleiben. [G.Ehrenberg]

Herren 40 – souveräner Sieg festigt 2. Tabellenplatz

Die Herren 40 gewannen mit einem deutlichen 12:2 gegen den Tabellenletzten TC Schöneck und spielen damit weiter um den Aufstieg in die Bezirksoberliga mit. Trotz widriger Bedingungen auf der Anlage in Langen gewannen Thomas Räuber, Arnim Purucker und Matthias König ihre Einzel sicher in 2 Sätzen. Roland Baum hatte an Position 4 einen starken Gegner und musste sich deutlich geschlagen geben. Im ersten Doppel legten Räuber/Purucker los wie die Feuerwehr und gewannen den ersten Satz mit 6:0. Dann riss der Faden und man lag schnell mit 1:5 zurück. Doch die Langener kämpften sich zurück ins Match und gaben anschließend kein Spiel mehr ab. Im zweiten Doppel spielten König/Kintscher dank guter Volleys von Holger Kintscher einen lockeren 6:2 6:2 Sieg heraus. Im nächsten Spiel nach Pfingsten geht es gegen TV Hausen, wobei das Team auf Thomas Räuber verzichten muss. Sollte in Hausen wiederum ein Sieg gelingen, läuft alles auf ein Endspiel im letzten Spiel gegen die Spielgemeinschaft BR Maintal/TGS Dörnigheim um den Aufstieg hinaus. [M.König]

Herren – immerhin kein Regen

Am Sonntag Morgen, kurz vor 9 Uhr, schien die Sonne über der Anlage der SSG Langen. Es war angenehm warm, die Mannschaft war gut drauf, es hätte also ein wunderschöner Vormittag werden können. Doch dann kamen die Gäste von RW Neu-Isenburg. Alle zusammen bekannte Gesichter aus der Vergangenheit und schnell war klar, dass die eine oder andere Trainerstunde bevorsteht. Immerhin konnten Christoph und Tom ihre Gegner in einen dritten Satz zwingen, wo unseren Jungs dann jedoch die Luft ausging. In den Doppeln sah es ganz ähnlich aus. Das Ziel bestand nur noch darin, den Zuschauern drei ansehnliche Spiele zu präsentieren. Und das gelang uns stellenweise sehr gut. Am Ende siegten die Gäste aus Isenburg verdient mit 21:0. Ein Ergebnis, das ganz deutlich zeigt, dass in der Bezirksliga A ein Zwei-Klassen-System herrscht. Am 19.06. geht es dann zur TGS Bieber-Offenbach, ein Team, das auf Augenhöhe mit Neu-Isenburg spielt. [G.Ehrenberg]

weitere Ergebnisse:

Damen 50: SSG Langen : TC AW Obertshausen 5:9
Herren 50: TC Martinsee Heusenst. II : SSG Langen 4:11
Herren 60: SSG Langen : TC Martinsee Heusenst. 12:2
Herren 65: TC Götzenhain : SSG Langen 9:5

(geschrieben von Matthias König)

Spieltag 28./29. Mai 2011

Damen – marschieren zur Tabellenführung

Dritter Sieg im dritten Spiel, eine Bilanz die sich wahrhaft sehen lassen kann und jetzt mit der Tabellenführung belohnt wurde. Am gestrigen Sonntag ging die Reise nach Weiskirchen, ein durchaus bekanntes Team aus der vergangenen Saison. Das Ziel war klar: hoch gewinnen! Helga (6:1 / 6:1) und Melanie (6:5 / 5:7 / 6:4) hatten dabei das Vergnügen mit ihren Vorjahresgegnerinnen, die erneut das Nachsehen hatten. Das 8:0 nach den Einzeln wurde komplettiert durch Sara (7:5 / 4:6 / 6:2), die sagenhafte 3,5 Stunden auf dem Platz stand und sich dabei die Seele aus dem Leib rannte, sowie der erneut souveränen Vera (6:0 / 6:2). Die Doppel konnten dementsprechend entspannt angegangen werden, aber trotzdem gab es keinen Grund etwas abzuschenken. Also gaben unsere Damen nochmal alles. Helga und Vera (6.3 / 6:4), sowie Melanie und Sara (6:0 / 6:0) zeigten wie bereits in den vergangenen Wochen wahre Doppelstärke und machten einen glatten 14:0 Sieg perfekt. Spielerin des Tages: Eindeutig Sara Neri. [G.Ehrenberg]

Damen 50 – Harter Kampf, kein Erfolg

Trotz harter Gegenwehr mussten sich die Damen der SSG dem TC Neu Isenburg 2:12 geschlagen geben. Nur Elke Durek , unsere Nr.1, hat ihr Einzel überzeugend gewinnen können, alle anderen Spiele gingen zum Teil knapp verloren. [U.Kuchenbuch]

Herren – mit wichtigem Sieg

Nach der unglücklichen Niederlage zum Auftakt musste in Dietesheim ein Sieg her. Dementsprechend motiviert war die gesamte Mannschaft. Bei der Ankunft musste man jedoch entsetzt feststellen, dass auf Grund von vorhergehenden und noch laufenden Spielen, ein langer Tag bevorsteht. Nach und nach startete ein Einzel nach dem Anderen. Christoph (6:3 / 6:1) machte den Anfang und gestaltete diesen kurz und schmerzlos für seinen Gegner. Ebenso gnadenlos spielte unsere Nr. 1 Patrick (6:0 / 6:0). Tom (7:6 / 6:4) präsentierte sich in guter Form und brachte seinen Gegner mehrfach an den Rand der Verzweiflung. Max (4:6 / 3:6) ging angeschlagen in sein Einzel und musste sich am Ende seinem Gegner knapp geschlagen geben. Alex (1:6 / 6:3 / 6:3) und Guido (1:6 / 6:2 / 6:3) drehten ihre schon verloren geglaubten Einzel durch harten Kampf und fuhren zwei weitere Siege zum verdienten 10:2 nach allen Einzeln ein. Gegen 19.30 Uhr starteten endlich die Doppel. Die SSG stellte offensiv auf, um möglichst alle Doppel zu gewinnen, die im Rennen um den Klassenerhalt eine entscheidende Rolle spielen könnten. Alex / Max (6:0 / 6:4) und Patrick / Tom (3:6 / 6:4 / 10:7) trugen ihren Teil dazu bei. Christoph und Guido (1:6 / 2:6) waren zwar nicht unbedingt chancenlos, doch lief bei beiden nicht mehr viel zusammen, sodass das gegnerische Doppel relativ leichtes Spiel hatte. Insgesamt ein verdienter 16:5 Sieg für die SSG Herren. Die Spieler des Tages: Alex und Tom! Beide überzeugten durch Kampf und Souveränität. [G.Ehrenberg] 

Herren 40 – Doppel Räuber/Kintscher sichert Punktgewinn

Dank eines im Champions-Tiebreak gewonnenen Doppels durch Thomas Räuber / Holger Kintscher konnten sich die Herren 40 weiter in der Spitzengruppe der Bezirkslige A behaupten. Das 7:7 gegen WB Aschaffenburg II war ein gerechtes Ergebnis. Nach den Siegen im Einzel durch Matthias König und den von einer Armverletzung genesenen Arnim Purucker sah es kurz nach einem dritten Einzelerfolg durch Thomas Räuber aus. Leider konnte er gegen einen aufopferungsvoll kämpfenden Gegner 3 Matchbälle im dritten Satz nicht nutzen. An Position 4 war Roland Baum ohne Chance gegen den vielleicht stärksten Spieler des Gegners. Bei der Doppelaufstellung gingen die Langener volles Risiko, um zu versuchen, beide Doppel zu gewinnen. Doch das Doppel Matthias König / Arnim Purucker musste sich verdient dem Gegner aus Aschaffenburg geschlagen geben. Dafür gelang der Kombination aus Thomas Räuber / Holger Kintscher nach 1:6 im ersten Satz noch die Wende. Der 2. Satz wurde 6:4 gewonnen und im Champions-Tiebreak ließen sich die Beiden die Einladung durch mehrere Doppelfehler des Gegners nicht nehmen und gewannen 14:12. Das nächste Spiel findet am kommenden Sonntag gegen 14:00 Uhr zu Hause gegen den TC Schöneck statt. Gegen den momentan Tabellenletzen sollte ein Sieg möglich sein. [M.König]

weitere Ergebnisse:

Herren 50: TC Rodenbach/Oberrodenb. MSG II :  SSG Langen 7:7
Herren 60: SSG Langen : TC Niederdorfelden 11:3
Herren 65:  SSG Langen : TC Mühlheim 9:5

(geschrieben von Matthias König)