Spieltag 4./5. Juni 2011

Damen – 4. Sieg im 4. Spiel

Stolzer kann ein Trainer kaum auf seine Mannschaft sein. Beim Auswärtsspiel in Freigericht bewiesen die Damen der SSG erneut ihre Stärke. Das Team, das erst im zweiten Jahr zusammen spielt, verteidigte am gestrigen Sonntag erfolgreich die Tabellenführung. Helga (6:4 / 6:1), Melanie (7:5 / 6:0) und Vera (6:1 / 6:1) dominierten ihre Gegnerinnen und ließen nie Zweifel an ihrem Sieg aufkommen. Lediglich Sara (4:6 / 4:6) konnte in Freigericht nicht überzeugen. Unter enormen Zeitdruck spielte sie nicht ihr gewohntes Spiel und verlor verdient. In den Doppeln (Sara wurde durch Elke Durek vertreten) galt es wieder einmal, ein Doppel zum Gesamtsieg zu gewinnen. Das erfahrene 1. Doppel mit Helga und Elke (6:0 / 6:3) konnte diesen benötigten Sieg recht schnell klar machen. Melanie und Vera (3:6 / 2:6) konnten ihre Chancen leider nur viel zu selten nutzen, jedoch war der Auswärtssieg längst in trocknen Tüchern. Am 19.06. kommt es dann auf der heimischen Anlage zum Spitzenspiel gegen Froschhausen (1. gegen 3.). Wir hoffen auf jede Menge Unterstützung, um durch den Heimvorteil auch im 5. Spiel ungeschlagen zu bleiben. [G.Ehrenberg]

Herren 40 – souveräner Sieg festigt 2. Tabellenplatz

Die Herren 40 gewannen mit einem deutlichen 12:2 gegen den Tabellenletzten TC Schöneck und spielen damit weiter um den Aufstieg in die Bezirksoberliga mit. Trotz widriger Bedingungen auf der Anlage in Langen gewannen Thomas Räuber, Arnim Purucker und Matthias König ihre Einzel sicher in 2 Sätzen. Roland Baum hatte an Position 4 einen starken Gegner und musste sich deutlich geschlagen geben. Im ersten Doppel legten Räuber/Purucker los wie die Feuerwehr und gewannen den ersten Satz mit 6:0. Dann riss der Faden und man lag schnell mit 1:5 zurück. Doch die Langener kämpften sich zurück ins Match und gaben anschließend kein Spiel mehr ab. Im zweiten Doppel spielten König/Kintscher dank guter Volleys von Holger Kintscher einen lockeren 6:2 6:2 Sieg heraus. Im nächsten Spiel nach Pfingsten geht es gegen TV Hausen, wobei das Team auf Thomas Räuber verzichten muss. Sollte in Hausen wiederum ein Sieg gelingen, läuft alles auf ein Endspiel im letzten Spiel gegen die Spielgemeinschaft BR Maintal/TGS Dörnigheim um den Aufstieg hinaus. [M.König]

Herren – immerhin kein Regen

Am Sonntag Morgen, kurz vor 9 Uhr, schien die Sonne über der Anlage der SSG Langen. Es war angenehm warm, die Mannschaft war gut drauf, es hätte also ein wunderschöner Vormittag werden können. Doch dann kamen die Gäste von RW Neu-Isenburg. Alle zusammen bekannte Gesichter aus der Vergangenheit und schnell war klar, dass die eine oder andere Trainerstunde bevorsteht. Immerhin konnten Christoph und Tom ihre Gegner in einen dritten Satz zwingen, wo unseren Jungs dann jedoch die Luft ausging. In den Doppeln sah es ganz ähnlich aus. Das Ziel bestand nur noch darin, den Zuschauern drei ansehnliche Spiele zu präsentieren. Und das gelang uns stellenweise sehr gut. Am Ende siegten die Gäste aus Isenburg verdient mit 21:0. Ein Ergebnis, das ganz deutlich zeigt, dass in der Bezirksliga A ein Zwei-Klassen-System herrscht. Am 19.06. geht es dann zur TGS Bieber-Offenbach, ein Team, das auf Augenhöhe mit Neu-Isenburg spielt. [G.Ehrenberg]

weitere Ergebnisse:

Damen 50: SSG Langen : TC AW Obertshausen 5:9
Herren 50: TC Martinsee Heusenst. II : SSG Langen 4:11
Herren 60: SSG Langen : TC Martinsee Heusenst. 12:2
Herren 65: TC Götzenhain : SSG Langen 9:5

(geschrieben von Matthias König)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.