Spieltag 18./19. Juni 2011

Herren – Gewonnen? Ja, an Erfahrung!

Schon beim Treffpunkt auf der heimischen Anlage war klar, dass beim Auswärtsspiel in Offenbach wenig zu holen ist. Dementsprechend locker war die Stimmung im Team, denn es konnte nur gewonnen werden. Doch am Ende kam es schlimmer als erwartet. Das Wetter war eine absolute Zumutung, es stürmte, es regnete und das machte vernünftiges Tennis quasi unmöglich. Doch der Heimmannschaft schien das Ganze wenig auszumachen und so dominierten sie die Einzel, und auch die späteren Doppel, nach Belieben. Am Ende fiel das Ergebnis trotzdem deutlich zu hoch aus. Das zweite 0:21 in Folge lässt vielerorts die Stimmung in den Keller sinken, doch nicht so bei den SSG Herren. Das vor der Saison ausgesprochene Ziel “Klassenerhalt” ist immer noch zum Greifen nah. Also: Mund abputzen und weiter geht's… [G.Ehrenberg]

Damen – Sieg war zum Greifen nah

Zum Spitzenspiel kamen die Damen vom TC Froschhausen auf die Anlage der SSG Langen. Das Ziel für dieses Spiel war selbstverständlich die Fortsetzung der Siegesserie. Dazu sollte es leider nicht kommen. Es wurde ein insgesamt sehr ausgeglichenes Spiel, das bis zum Schluss von der Spannung lebte. Melanie und Anni siegten in ihren Einzeln klar und absolut verdient. Helga und Sara konnten ihre Spiele lang offen halten, waren dann aber im jeweiligen dritten Satz ihren immer stärker aufspielenden Gegnerinnen nicht mehr gewachsen. Gleichstand nach den Einzeln ließ auf spannende und interessante Doppel hoffen. Ein erfahrenes 1. Doppel um Helga und Anni, sowie das dynamische Duo Melanie und Sara – mit dieser Aufstellung wollte man den nächsten Sieg einfahren. Zwischenzeitlich sah es auch danach aus, beide Doppel konnten im 1. Satz überzeugen und diesen auch gewinnen. Als hätte man sich abgesprochen, gab es dann ein paralleles Tief im 2. Satz, sodass beide Doppel im Match-Tie-Break entschieden werden mussten. Melanie und Sara bewiesen zum wiederholten Male ihre Doppelstärke und gewannen am Ende doch souverän. Helga und Anni hatten viel Pech und mussten sich leider ihren Gegnerinnen geschlagen geben, sodass am Ende ein gerechtes 7:7 stehen blieb. Weiterhin ungeschlagen und mitten im Aufstiegsrennen geht es jetzt erst einmal in die wohlverdiente Sommerpause. [G.Ehrenberg]

Herren 40 – Adieu Aufstieg

Ohne Thomas Räuber gab gegen den TV Hausen nicht viel zu holen. Der beste Spieler beim Gegner (A.Karabulut) dominierte im Einzel gegen Arnim Purucker und im Doppel gegen Purucker/Kintscher. Roland Baum war im Einzel ohne Chance, während Wolfgang Zieger sich in einem umkämpften Spiel erst im 3 Satz geschlagen geben musste. Die Punkte für die SSGler holten Matthias König im Einzel und das Doppel König/Zieger. Damit sind Überlegungen zum Thema Aufstieg hinfällig geworden. In den beiden letzten Spielen nach der Sommerpause geht es darum, den ein oder anderen Punkt noch einzufahren, um einen gesicherten Platz im Mittelfeld zu halten. [M.König]

weitere Ergebnisse:

Herren 65: Rosenhöhe Offenbach : SSG Langen 0:14
Damen 50: SV Dreieichenhain : SSG Langen 10:4
Herren 50: SSG Langen:  TC Haitz 5:9

(geschrieben von Matthias König)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.