Spieltag 13./14. August 2011

Herren 40 – Starker Auftritt

Einen optimalen Start schafften die Herren 40 in den zweiten Teil der Saison. Thomas Räuber konnte 3 Matchbälle abwehren und sich im Tiebreak gegen einen sehr sicher spielenden Gegner durchsetzen. Arnim Purucker wirke sehr konzentriert und spielte sich in einen Rausch. Er fertigte seinen Gegner mit 6:0 6:0 ab. Roland Baum spielte sein bestes Einzel in dieser Saison und musste sich nur knapp mit 3:6 5:7 geschlagen geben. An Position 1 konnte sich Matthias König sicher mit einem 6:4 6:2 durchsetzen. Auch in den Doppeln gaben sich die beiden Kombinationen König/Purucker sowie Räuber/Kintscher keine Blöße. Beide Doppel wurde souverän in 2 Sätzen gewonnen. Damit steht das Team wieder an Tabellenposition 2. Dieser Platz könnte mit einem Unentschieden im letzten Spiel gegen BR Maintal/TGS Dörnigheim gehalten werden. [M.König]

Herren – Chapeau Alex Althoff

Endlich ist die Sommerpause vorbei und der Spielbetrieb läuft wieder. Aber der Start hätte durchaus besser verlaufen können. Immerhin war klar, dass beim Heimspiel gegen den noch ungeschlagenen Tabellenführer Offenbacher TC nichts zu holen sein wird. Dennoch war es eine der angenehmeren Niederlagen, unter anderem weil die Gäste äußerst angenehme Zeitgenossen waren. Und noch dazu ist einer unserer SSG Herren über sich hinaus gewachsen. Wie so oft stellte Mannschaftsführer Alexander Althoff unter Beweis, dass er sich wie kein anderer am Niveau des Gegners hochziehen kann. In einer überaus intensiven und kampfbetonten Partie setzte er sich am Ende verdient mit 6:7,  6:2 und 6:4 durch. Was den Sieg noch erwähnenswerter macht? Alex zog sich in der Mitte des 3. Satzes einen Muskelfaserriss im Oberschenkel zu und spielte unter enormen Schmerzen weiter. Die weiteren Einzel fielen erwartungsgemäß eindeutig aus. Einzig Guido Ehrenberg hielt die Partie längere Zeit offen, führte sogar mehrfach im 1. Satz, doch auch er musste sich am Ende seinem Gegner geschlagen geben. Kleine Frage am Rande: Habt ihr es schon mal erlebt, dass in der Bezirksliga A Englisch gesprochen werden muss, weil die Positionen 1 und 2 des Gastes extra, Woche für Woche, aus Prag anreisen? In der kommenden Woche gibt es aber nochmal ein ganz anderes Spiel. In Rembrücken heißt es: Sieg eintüten und Klassenerhalt sichern. [G.Ehrenberg]



[Alex Althoff holt die einzigen Punkte gegen den Offenbacher TC.]

Damen – Klein-Krotzenburg II zu stark

Im Spitzenspiel in Klein-Krotzenburg ging es um die Tabellenführung und die Vorentscheidung um den Aufstieg. Der bisherige Tabellenführer aus Klein-Krotzenburg schien besser aus der Sommerpause gekommen zu sein und gewann drei der vier Einzel überraschend deutlich. Lediglich Vera Ott, mit ihrem 5. Sieg im 5. Saisonspiel, hielt die Fahnen der SSG hoch. Durch ihren Sieg war der Gesamtsieg noch möglich, doch mussten beide Doppel gewonnen werden. Die beiden eingespielten Paare Zieger/Ott und Krzywon/Neri taten alles dafür. Am Ende ging man mit einem Sieg (Krzywon/Neri 6:2 / 4:6 / 10:6) und einer Niederlage (Zieger/Ott 4:6 / 3:6) aus den Doppeln und es stand insgesamt eine 5:9 Niederlage fest. Egal, weiter geht’s. Nächste Woche kann man mit einem Heimsieg gegen die DJK Steinheim die Vize-Meisterschaft perfekt machen. Wir würden uns sehr über eure Unterstützung freuen. [G.Ehrenberg]

weitere Ergebnisse:

Herren 65: SSG Langen : TV Hausen 4:10
Damen 50: TGS Bieber-OF : SSG Langen 9:5
Herren 60: SSG Langen : DJK Steinheim 14:0
Herren 50: TV Großkrotzenburg : SSG Langen 12:2

(geschrieben von Matthias König)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.