Der “Freie Donnerstag”

Nostalgie, bayerisches Essen, Toast etc. …

In dieser Saison ist es an jedem Donnerstag üblich, dass jede Medenmannschaft der Tennisabteilung der SSG die „Bewirtung“ übernimmt. Beim Tennis an diesem Tag spielt im wahrsten Sinne des Wortes „Jeder gegen Jeden“. So kommen auch Spiele zu Stande, die in der Vergangenheit nicht stattgefunden hätten. Ob Mixed oder Damen/Herren-Doppel jeder kommt zum spielen und bei gelungenen Ballwechseln gibt es Applaus von den Zuschauern. Unter der Leitung der Herren 55, fand jetzt sogar ein Nostalgie Turnier statt, bei dem mit „alten“ Holzschlägern gespielt wurde. Je nach Leistungsstärke mussten die Spieler unter erschwerten Bedingungen das Match bestreiten, z. B. mit einem Regenschirm, oder der Aufschlag musste aus der Hand gemacht werden.

 

nostalgie_turnier0002_grenvernderung

 

Zum Schluss standen sich Wolfgang Durek  und Burkhardt Löffel im Endspiel gegenüber. Und wer dachte, mit den alten „Keulen“ könnte man nicht mehr gut Tennisspielen, hatte sich getäuscht! Nach tollem Spiel war Wolfgang Durek der verdiente Sieger und konnte den Pokal in Empfang nehmen. Ein weiteres Highlight war das bayerische Essen, das die Herren 60 unter der Regie von Winfried Klopper organisierten. Mit Weißwurst und Wurstsalat a´la Wini wurden die zahlreichen Gäste verköstigt. Da fehlte auch das echte bayerische Bier nicht!

An dieser Stelle ein kleines Dankeschön an die „Wirte“ des jeweiligen Abends.

(geschrieben von Helmut Brust)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.