2013

23 Beiträge

Beiträge aus dem Jahr 2013

Beim Auftakt geht es “um die Wurst”

Zur Vorbereitung auf die Spiele veranstalteten die Herrn 50 der SSG-Langen ein Doppelturnier auf der Anlage in der Zimmerstraße. Nicht immer ging es ganz ernst zu, aber ein “Gratiswürstchen” als “Siegerpokal” stachelte dann doch den Ehrgeiz an. Kostenlos sattessen durfte sich der Sieger Roland Baum.
 
 
[v.l.n.r.: Stefan van Roo, Wolfgang Zieger, Ralf Schulz, Paul Weltzien, Roland Baum, Francesco Palazzo, Thomas Räuber, Wolfgang Haun]

(geschrieben von Thomas Räuber)

Spieltag 11.05. – 12.05.

Damen starten mit Kantersieg
 
 
[v.l.n.r. Helga Zieger, Monika Löffel, Carmen Räuber, Deborah Steiger, Sara Neri, Vera Ott. Es fehlt Sylvette Schleenbäcker]
Am 1. Spieltag der diesjährigen Medenrunde bekam die Damenmannschaft der SSG Besuch von der Damenmannschaft vom SV Dreieichenhain. Die Runde begann mit einem 14:0 Sieg!  H. Zieger, V. Ott, und S. Neri gewannen ihre Einzel klar in 2 Sätzen mit jeweils 6:0, 6:0. D. Steiger gewann ihr Einzel mit 6:2, 6:2. Die Doppel spielten Ott / Neri und Zieger / Räuber. Ott / Neri behiielten die klare Gewinnserie bei und gewannen eindeutig mit 6:1, 6:1. Das Doppel Zieger / Räuber tat sich am Anfang etwa schwer und gaben den 1.Satz mit 4:6 an den SV Dreieichenhain ab. Nach einer kurzen Regenpause kam dann die Wende und der Sieg. Der 2. Satz endete 6:1 für die SSG und im Tiebreak war dann der Sieg mit 10:6 endgültig. Da bleibt nur zu hoffen, dass die Runde weiter in diesem Sinne verläuft. [H. Zieger]
 

Herren 40 holen Unentschieden in Obertshausen
 
Im ersten Spiel in der Bezirksoberliga konnten die Herren 40 gleich zeigen, dass sie im letzen Jahr nicht zu Unrecht aufgestiegen sind. Thomas Räuber an Position 2 zeigte ein starkes Einzel und konnte sich jeweils gegen Satzende nervenstark gegen seinen Gegner durchsetzen. Matthias König hatte beim glatten 6:3 6:1 wenig Mühe. Wolfgang Heil konnte seine Nervosität im zweiten Satz ablegen, musste sich aber trotz starker Gegenwehr seinem Gegner beugen. Arnim Purucker sah nach gewonnenem ersten Satz lange Zeit wie der sichere Sieger aus, verspielte aber eine Führung im Tiebreak und musste sich nach fast 3 Stunden Spielzeit in 3 Sätzen geschlagen geben. Bei den Doppeln wählten die Langener die (vermeidnlich) sichere Variante. So setzte sich das Doppel König / Räuber nach mäßigem Beginn 7:6 6:2 durch. Nun hieß es Daumen drücken für das zweite Doppel Purucker / Heil. Die Beiden spielten im zweiten Satz groß auf, führten 5:3, mussten sich aber dann doch in zwei Sätzen geschlagen geben. Letztendlich war das 7:7 Unentschieden das gerechte Endergebnis. [M. König]
 
Ersatzgeschwächte 1. Herren verlieren Auftakt

 
[Einzelsieger Guido Ehrenberg]
Ohne Ihren verletzten Spitzenspieler Christoph Ehlert, musste die 1.Herrenmannschaft an diesem Sonntag eine 5:16 Niederlage gegen den TC Rot-Weiß Neu-Isenburg 2 hinnehmen. Bei tristem Regenwetter war es lediglich Guido Ehrenberg, der sein Einzel erfolgreich gestalten konnte (6:1 6:0). Patrick von Deessen und Alexander Althoff konnten zwar Ihren Auftaktsatz gewinnen, mussten sich aber letztendlich Ihren starken Gegner beugen. Im Doppel war es dann erneut Guido Eherenberg, der an der Seite von Daniel Östreich für Punkte sorgte und das Endergebnis freundlicher gestalten konnte.  Seine Premiere für die SSG Herren feierte Tim Stecher, der im zweiten Doppel mit Alexander Althoff eine starke Leistung zeigte und sich nur knapp im Match-Tie-Break des dritten Satzes geschlagen geben musste. In 2 Wochen geht es gegen die Nachbarn von Rot-Weiß Sprendlingen, welche Ihr erstes Saisonspiel deutlich für sich entscheiden konnten und somit als klarer Favorit in die Begegnung gehen werden. [A. Althoff]
 
Herren 50 mit Pech in den Tiebreaks
 
Für die Mannschaft Herren 50 begann die Medensaison 2013 mit dem Heimspiel gegen die Gäste vom TV Hausen. Man kennt sich größtenteils von früheren Begegnungen. Bereits kurz nach 14.00 Uhr standen nach dem Spiel der Herren 60 alle Plätze zur Verfügung. Stefan hatte auf Platz eins leichtes Spiel mit einem sichtlich unzufriedenen Gegner. Wolfgang Zieger fehlten im dritten Satz ganz wenige Punkte zum Sieg. Unser Spieler des Tages ist Giuseppe, der demonstrierte, wie man den entscheidenden Tie-Break durchbringt und ein knappes Match gewinnt. Ralf Schulz nicht ohne Chance, aber leider unterlegen. Riesenpech in beiden Doppeln: beide Spiele gingen in den dritten Satz, beide Champion-Tie-Breaks leider nicht durchgebracht. Hier liegt Potenzial für unsere Entwicklung. Sehr erfreut waren wir über die verletzungsfreuen Wiedereinstiege von Ralf und Ralf. Eine faire Begegnung mit netten Gästen, was will man mehr. [S. van Roo]
 
Herren 60 ohne Chance gegen Langenselbold

 
[Helmut Sievert]

Zum ersten Medenspiel der Saison 2013 empfingen die Herren 60 in der Gruppenliga die Spieler vom TC 77 Langenselbold. Die ersten beiden Einzel bestritten Helmut Sievert an Nr. 2 und Werner Kölbel an Nr. 4 gesetzt. Während sich Helmut Sievert mit 3:6/1:6 geschlagen geben musste, konnte Werner Kölbel sein Spiel deutlich mit 6:2/6:1 für sich entscheiden. In der 2. Runde traten Wolfgang Durek an Nr. 1  und Paul Weltzien an Nr. 3 ihre Spiele an. Beide hatten sehr gute Gegner. Wolfgang Durek konnten im ersten Satz bis zum 5:6 gut mithalten, musste sich aber dann doch mit 5:7 geschlagen geben. Im 2. Satz fand er nicht mehr zu seinem Spiel und verlor diesen mit 2:6. Paul Weltzien gestaltete den 1. Satz bis zum 3:4 offen, musste sich aber am Ende gegen seinen laufstarken Gegner mit 4:6 geschlagen geben. Im 2. Satz hatte er mit 3:6 das Nachsehen. Die anschließenden Doppel mussten die Entscheidung bringen. Wolfgang Durek/Burkhard Löffel an Nr. 1 unterlagen ebenso wie Helmut Sievert/Paul Weltzien an Nr. 2. recht deutlich. Am Ende unterlagen die Herren 60 der SSG mit 2:12. Ihr nächstes Medenspiel bestreiten die Herren 60 am 25.05.2013 beim TC Niddatal. [B.Löffel]

(geschrieben von Matthias König)

Arbeitseinsatz am 13.04.2013

Am Samstag, den 13.04.,findet ein weiterer Arbeitseinsatz statt. Ab 10:00 Uhr stehen folgende Tätigkeiten auf der Tagesoprdnung:

  • Wasserpumpe anschliessen, Ventile einbauen
  • Sprenkler aufschrauben
  • Windnetze Aufhängen
  • Bänke säubern und auf die Plätze stellen
  • Zähltafeln anbringen

Wichtig: Gemäß Beschluss der Jahresmitgliederversammlung vom 14.02.2012, können nur noch maximal 4 von 8 Arbeitsstunden durch Salat- oder Kuchenspenden abgegolten werden.

(geschrieben von Matthias König)

Platzaufbereitung

 

Auch wenn die Temperaturen noch nicht zum Freiluft-Tennis-spielen einladen, wurde an unserer Anlage fleißig gearbeitet. Die Aufbereitung durch die Firma Nohe ist bereits durchgeführt. Je nach Wetterlage dürften die Plätze in 2 – 3 Wochen zum Spielen freigegeben werden.

(geschrieben von Matthias König)

Punktspiele 2013

Die Gruppeneinteilung der Mannschaften findet ihr als Links in der linken Spalte unserer Webseite.

Rahmenterminplan für die Punktspiele 2013 [weiter].

Wichtige Regeländerung für das Spiel auf Ascheplätzen

Spielberechtigung:

  • Die Mannschaftsführer sind  verpflichtet, vor Wettkampfbeginn und vor Eintragung in den Wettkampfberichtsbogen dem gegnerischen Mannschaftsführer unaufgefordert die Identität ihrer Spieler durch Vorlage eines Lichtbildausweises nachzuweisen.
  • Kann ein solcher Ausweis nicht vorgelegt werden, ist der Spieler nicht spielberechtigt

 
Für Spiele auf Ascheplätzen gelten die nachfolgenden zusätzlichen Verfahrensweisen, die alle Spieler befolgen sollten:

  • Der  Ballabdruck  kann  nach  dem  Schlag  zum  Punktgewinn  oder,  wenn  das  Spiel unterbrochen ist, kontrolliert werden (ein Reflex-Rückschlag ist erlaubt).
  • Zweifelt ein Spieler die Entscheidung seines Gegners an, darf er ihn bitten, ihm den Ballabdruck  zu  zeigen. Um  den  Ballabdruck  anzuschauen,  darf  er  die  Spielhälfte es Gegners betreten.
  • Verwischt ein Spieler den Ballabdruck, erhält sein Gegner den Punkt.
  • Gibt es Meinungsverschiedenheiten über den Ballabdruck, kann der Oberschiedsrichter (oder Assistent) gerufen werden. Dieser trifft eine endgültige Entscheidung.
  • Ruft der Spieler fälschlicherweise einen Ball »aus« und stellt dann fest, dass der Ball gut war, verliert er den Punkt.
  • Links zum Regelwerk des HTV [Wettspielordnung]   [Spiel ohne Schiedsrichter]

(geschrieben von Matthias König)

erster Arbeitseinsatz 2013

Am Samstag, den 23.03.,findet der erste Arbeitseinsatz der Saison 2013 statt. Ab 10:00 Uhr steht das Säubern der Plätze und Aktivieren der Wasserversorgung auf dem Programm.

Die Teilnahme bitte hier mit Hilfe eines Kommentars oder direkt bei Wolfgang Zieger anmelden.

Wichtig: Gemäß Beschluss der Jahresmitgliederversammlung vom 14.02.2012, können nur noch maximal 4 von 8 Arbeitsstunden durch Salat- oder Kuchenspenden abgegolten werden.

(geschrieben von Matthias König)

Termine 2013

  • 23.03.2013: Arbeitseinsatz  ab 10°° Uhr
  • 27.04.2013: Eröffnungsturnier ab 10°° Uhr
  • Anfang Mai: Deutschland spielt Tennis
  • September  2013: Punktrundenabschlussfeier (am letzten Sonntags-Spieltag)
  • 28.09.2013: Abschlussturnier ab 10°° Uhr
  • 01.12.2013: Adventskaffee ab 16°° Uhr

(geschrieben von Matthias König)