Spieltag 25.6. - 29.6.

Damen

Die Damen empfingen am Sonntag die Mannschaft der TGS Dörnigheim/Maintal II, die ihnen in der Tabelle dicht auf den Fersen sitzt. Um 9.00 Uhr sah es jedoch nicht so aus, dass die Spiele beginnen würden, es regnete. Zum Glück hatte Petrus ein Einsehen mit den Mädels und die Spiele konnten starten. Für die SSG spielten Helga Zieger, Deborah Steiger, Sara Neri und Carmen Räuber. Sie trafen auf eine starke gegnerische Mannschaft. Trotz schöner Ballwechsel verlor Helga Zieger den 1. Satz mit 5:7  Im 2. Satz schaffte sie es, ihre Gegnerin von rechts nach links zu jagen, die Taktik ging auf, der 2. und 3. Satz ging mit 6:2 und 6:3 an die SSG. Sara Neri hatte ebenfalls schwer zu kämpfen, auch hier mussten 3 Sätze herhalten. In einem sehr ausgeglichenen Spiel holte Sara mit 6:7, 6:3 und 6:2 den Punkt für die SSG. Deborah Steiger fand diesmal nicht in ihr gewohnt starkes Spiel. Se musste das Spiel schnell mit 1:6 und 0:6 abgeben. Carmen Räuber kämpfte verbissen um jeden Punkt, es waren ebenfalls schöne Ballwechsel, aber der Punkt ging mit 4:6 und 2:6 an Maintal. Nach den Einzeln stand es 2:2, die Doppel mussten die Entscheidung bringen. Das 1.Doppel spielte wie gewohnt Steiger/Neri. Die Gegnerinnen waren einfach zu stark, der Punkt ging schnell mit 0:6 und 1:6 an die Gäste. Das Doppel Zieger/Räuber musste die Entscheidung bringen. Die Damen wollten nicht ihre erset Niederlage nach Hause bringen. Der 1. Satz ging mit 4:6 an die Gäste. Zieger/Räuber fanden nicht so ganz in ihr Spiel. Im 2. Satz spielten Sie sicherer und  konnten den Satz im Tie-Break mit 7:6 nach Hause holen. Jetzt musste ein Champions-Tie-Break als 3.Satz die Endscheidung bringen. Alle Spielerinnen gaben ihr Bestes, aber die SSG Damen schaffen es, mit Ihrem Sieg (13:11 im Tie-Break), das Unentschieden nach Langen zu holen. Die SSG Damen sind somit weiterhin auf Platz 1 und sehen voller Spannung auf ihr letztes Spiel am 13.07. auf heimischen Anlage gegen den Isenburger TC. [Helga Zieger]

Herren I - spielfrei und dennoch dem Aufstieg näher gekommen

Die erste Herrenmannschaft hatte zwar am vergangenen Sonntag spielfrei, blickte jedoch interessiert auf die Begegnung des Tabellenzweiten WB Aschaffenburg IV beim TC Waldschwimmbad. Die Meldung über das 3:3 Unentschieden in dieser Partie machte schnell die Runde, denn nun können die Langener bereits im nächsten Heimspiel am 6.7. um 9:00 Uhr gegen Schlüchtern II den Aufstieg perfekt machen. Bei einem Sieg, ständen die Herren I bereits vor dem abschließenden Gipfeltreffen in Aschaffenburg als Aufsteiger in die Bezirksoberliga fest. Das Team um Mannschaftsführer Alexander Althoff würde sich über eine große Unterstützung am kommenden Wochenende auf heimischer Anlage freuen. [Matthias König]

Herren 50

Zu Gast beim Tabellenführer in Waldacker nahm die Mannschaft der Herren 50 nur einen einzigen Punkt mit nach Hause. Immerhin konnte Ralf Schulz als eindeutiger Spieler des Tages in seinem Einzel sein Spiel durchziehen und gewinnen. Im weiteren gab es auch knappe Entscheidungen, aber am Ende des Tages musste man ein 1:8 wegstecken. Es bleiben zwei weitere Chancen auf Tabellenpunkte. [Stefan van Roo]

Herren 65 - erster Punktgewinn der Saison 2014

Am Mittwoch, 25.06.2014 empfingen die Herren 65 der SSG die Mannschaft des TV Großkrotzenburg. Die Ergebnisse der Einzel: Heinz Fass 6:2 6:2, Paul Weltzien 5:7 6:1 18:10, Helmut Jähnert 0:6 1:6 und Winfried Klopper 6:0 6:2. Nach den Einzel Stand es 3:1 für die Langener. Ergebnisse Doppel: Heinz Fass/Paul Weltzien 2:6 6:2 5:10, Winfried Klopper/Werner Gemmel 7:6 1:6 1:10. Damit gingen beide Doppel an die Gäste aus Großkrotzenburg. Das Gesamtergebnis war somit ein 3:3 Unentschieden und damit im 5. Spiel der erste Punktgewinn. Es geht aufwärts. Das nächste Spiel findet am Mittwoch, den 02.07., um10:00 Uhr auf der SSG Anlage gegen TC Schöneck statt. [Heinz Fass]

Junioren U14 - erster Matchgewinn durch Dario Nemat

Frederik Overath hatte an Position 2 ein schweres Los gezogen. Den ersten Satz verlor er mit 1:6 obwohl jedes Spiel hart umkämpft war. Im 2. Spiel des 2. Satzes hatte er sich eine Verletzung am Rücken zugezogen und musste diesen daher mit 0:6 abgeben. An Position 4 spielte Dario Nemat. Nach einem schnellen 0:4 Rückstand stellte er sein Spiel um und konnte diesen Satz dann noch mit 6:4 für sich entscheiden. Im 2. Satz lies er seinem Gegner keine Chance und gewann auch diesen klar mit 6:0. Dies war übrigens sein erster Sieg in dieser Medenrunde - herzlichen Glückwunsch. Im 2. Durchgang traten für Langen Jonas Rüffler und Robin Dettmann an. Während Robin gegen seinen Gegner chancenlos war und mit 1:6 0:6 verlor, war die Partie bei Jonas recht ausgeglichen. Er musste sich jedoch recht unglücklich mit 4:6 4:6 geschlagen geben. Bei den anschließenden Doppeln ging es ebenfalls spannend zu. Jonas Rüffler/Timo Noll bestritten das 1. Doppel und unterlagen mit 1:6 1:6. Im 2. Doppel spielten Robin Dettmann/Dario Nemat. Den ersten Satz verloren sie nach tollen Ballwechseln mit 3:6. Der 2. Satz war bis zum 5:5 ausgeglichen. Den Vorteil zum 6:5 konnten die Langner nicht nutzen und verloren auch diesen Satz recht unglücklich mit 5:7. Trotz der 1:5 Niederlage war ein spürbarer Aufwärtstrend zu erkennen. [Burkhard Löffel]