Spieltag 11.6. - 15.6.

Herren 60 - deutlicher Sieg im Heimspiel

Auf eigener Anlage empfingen die Herren 60 in der Gruppenliga die Spieler von GW Biebergemünd. Für dieses Spiel hatten sich die Langener viel vorgenommen, da sie in Bestbesetzung antreten konnten. In der ersten Runde spielte der an Nr. 2 gesetzte Wolfgang Durek und an Nr. 4 Joachim Wagner. W. Durek fand schnell in seinen Rhythmus und entschied den ersten Satz klar mit 6:1. Im 2. Satz kam sein Gegner besser ins Spiel und konnte diesen im Tiebreak mit 6:7 für sich entscheiden. Der anschließende Match-Tiebreak war bis zum 5:5 sehr ausgeglichen. Am Ende hatte Wolfgang Durek die stärkeren Nerven und gewann diesen mit 10:7 und erhöhte seine Einzelbilanz in dieser Saison auf ein respektables 4:0 Ähnlich ging es in dem zweiten Spiel von Joachim Wagner zu. Er gewann den ersten Satz deutlich mit 6:0. Im 2. Satz kam er total aus seinem Rhythmus und musste diesen mit 1:6 abgeben. Auch hier ging es in den Match-Tiebreak, den er am Ende mit 10:8 für sich entschied. In der zweiten Runde traten Klaus Keller (Nr. 1) und Arno Möbius (Nr. 3) an. Während A. Möbius sein Spiel klar mit 6:0/6:2 gewann, musste sich K. Keller nach spannenden Spielen im 1. Satz im Tiebreak mit 6:7 geschlagen geben. Den 2. Satz verlor er mit 2:6. Die Entscheidung, nach den Einzeln stand es 3:1 für Langen, mussten die anschließenden beiden Doppel bringen. Das 1. Doppel bestritten Wolfgang Durek/Burkhard Löffel. Sie fanden sofort in das Spiel und gewannen den 1. Satz klar mit 6:1. Im 2. Satz schlichen sich einige Fehler ein und sie mussten diesen mit 3:6 abgeben. Bis zum 5:5 war die Partie im Match-Tiebreak ausgeglichen. Dann hatten die Langener die stärkeren Nerven und gewannen diesen mit 10:6. Zeitgleich spielte das 2. Doppel mit Arno Möbius/Joachim Wagner. Sie entschieden das Spiel mit 6:3/6:1 klar für sich. Am Ende freuten sich die Herren 60 über einen 5:1 Sieg und einen guten Mittelplatz in der Tabelle. Das nächste Spiel bestreiten die Herren 60 am 05.07.2014 beim TV Köppern. [Burkhard Löffel]

Herren I mit viertem Sieg in Folge

[v.l.n.r. Matthias König, Christoph Ehlert, Patrick von Deessen, Alexander Althoff, Thomas Meudt]

Am vergangenen Sonntag begrüßten die Langener die Konkurrenz aus Gelnhausen auf ihrer Anlage. Das Team um Matthias König (6:2 6:4), Christoph Ehlert (6:2 6:3), Patrick von Deessen (6:0 6:0) und Thomas Meudt (6:0 6:2) wurde seiner Favoritenrolle gerecht und ging souverän mit vier Einzelsiegen in Führung. Bedingt durch den schon vorzeitig gesicherten Gesamtsieg, verzichtete der angeschlagene Mannschaftsführer Alexander Althoff an diesem Tag auf einen Einsatz und beschloss die Doppelpaarungen König/Meudt (6:4 6:1) und Ehlert/von Deessen (6:4 6:0) zu stellen. Mit nur zwei verbleibenden  Begegnungen verharren die ersten Herren als Aufstiegsfavorit in ihrer Gruppe und freuen sich auf das Entscheidungsspiel am letzten Spieltag gegen das zweitplatzierte Team aus Aschaffenburg. [Patrick von Deessen]

Herren II - nach Kantersieg Tabellenführer

[Reichlich Grund zur Freude: Torsten Löffel gewinnt nervenaufreibende Partie]

Damit war nun wirklich nicht zu rechnen. Zwar erhoffte man sich einen Sieg gegen diese junge und talentierte Mannschaft aus Offenbach, doch damit planen konnte man keinesfalls. Doch zeigten die 2. Herren der SSG allesamt eine bärenstarke Leistung. Sonntag, 14 Uhr: Die Plätze bei der TGS Bieber sind belegt. Die Spiele vom Morgen sind noch voll im Gange. Bislang hat noch kein einziges Doppel begonnen. Es wurde das schlimmste befürchtet. Weder die Hausherren, noch wir, hatten Lust, stundenlang zu warten, bis das erste Einzel gespielt werden kann. Kurzerhand wurde also das Heimrecht getauscht und man machte sich geschlossen auf nach Langen, wo die Plätze glücklicherweise zur Verfügung standen. Die ersten drei Einzel bestritten Timo Löffel, Torsten Löffel und Kim-Kevin Schick. Während Timo souverän aufspielte (6:3 / 6:1) und seinen Gegner stellenweise düpierte, hatten Torsten und Kim-Kevin größere Probleme. Beide konnten den ersten Satz im Tie-Break knapp für sich entscheiden. Und in beiden Spielen kämpften sich die Jungs aus Offenbach zurück. Die Entscheidung musste jeweils im dritten Satz fallen. Und unsere SSG´ler bewiesen fast schon ungewohnte Nervenstärke. Torstens Gegner stellte sein Spiel im zweiten Satz komplett um, womit der "kleine" Löffel zunächst überhaupt nicht zurecht kam. Doch im Entscheidungssatz fand er dann das richtige Rezept und sorgte für reichlich Tränen auf der anderen Seite. Und auch Kim-Kevin konnte nochmal die letzten Reserven mobilisieren und den so wichtigen dritten Sieg einfahren. Im letzten Einzel konnte also der wieder an Nummer 1 spielende Guido Ehrenberg alles klar machen. Doch traf er auf einen absolut ebenbürtigen Gegner. Was zu Beginn des Matches keiner ahnen konnte: Guido machte sein bestes Spiel der letzten 2-3 Jahre. Auch in den wirklich engen Situationen war er voll da. Stellenweise spielte er sich in einen wahren Rausch und siegte am Ende hochverdient mit 6:1 und 6:2. Die Doppel waren also wieder nur Formsache. Zu verschenken hatten wir aber nichts. Guido/Timo stellten das im ersten Doppel schnell unter Beweis und fuhren ein überzeugendes 6:1 und 6:1 ein. Für erneute Dramatik sorgten im zweiten Doppel die Schick-Brüder. Viele Fehler auf beiden Seiten sorgten für ein ausgeglichenes Spiel bis zum Schluss. Doch sollte sich am Ende die Erfahrung durchsetzen. Das 6:4, 3:6 und 10:8 aus SSG-Sicht besiegelte den sensationellen 6:0 Kantersieg gegen die bis dahin noch ungeschlagenen Offenbacher Jungs und übernehmen damit fürs Erste die Tabellenführung in ihrer Gruppe. [Guido Ehrenberg]

Damen  weiterhin auf Erfolgskurs

Am Sonntag spielten die Damen in Klein-Karben. Carmen Räuber, Sara Neri, Debi Steiger und Helga Zieger spielten für die SSG. Die Einzel von H. Zieger 6:0 6:0 , von C. Räuber 6:0 6:2 und von D. Steiger 6:0 6:4 gingen ziemlich zügig von statten. Es waren schöne und schnelle Spiele. Sara Neri bestand wieder einmal darauf, im 3. Satz zu siegen. Den 1. Satz verlor sie 4:6, sie fand mit ihrer neuen Bespannung einfach nicht in ihr Spiel. Den 2.Satz konnte sie im Tiebreak mit 7:6 knapp gewinnen. Zum 3. Satz fand sie wieder in ihre gewohnte Spielstärke und holte den 4. Einzelpunkt für Langen mit 6:3. Somit konnte in den Doppeln nichts mehr passieren. Es spielten Steiger/Neri , die den Punkt mit 6:2 und 6:1 holten. Das 2. Doppel spielten Zieger/Räuber. Auch hier ging es flott dem Sieg entgegen, mit zweilmal 6.0 war es recht eindeutig. Der 4.Sieg für Langen lautet 6:0. Die Damen freuen sich nun auf die beiden noch folgenden Spiele gegen Maintal Dörnigheim und Neu-Isenburg. [Helga Zieger]

Herren 65

Die Herren 65 waren zu Gast beim TC Götzenhain. Im Einzel spielten Heinz Fass 4:6 3:6, Paul Weltzien 6:2 6:2, Winfried Klopper 6:3 2:6 10:2 und Werner Gemmel 1:6 3:6. Somit stand es nach den Einzeln 2:2. Die Doppel spielten Heinz Fass/Paul Weltzien 6:2 4:6 4:10 und Helmut Jähnert/Winfried Klopper 4:6 2:6. Damit ging der Sieg an den Gastgeber TC Götzenhain. Das nächste Spiel findet am Mittwoch, den 25.06.2014 um 10:00 Uhr, auf der Anlage der SSG Langen gegen den TV Großkrotzenburg statt. [Heinz Fass]

Junioren U14 - erster Satzgewinn durch Dario Nemet

Die ersten beiden Einzel bestritten Freddy Overath an Nr. 2 und Dario Nemat an Nr. 4. Freddy hatte einen sehr starken Gegner und unterlag mit 0:6/2:6. Dario erwischte den besseren Start und gewann den 1. Satz klar mit 6:0. Im 2. Satz konnte er die entscheidenden Punkte nicht machen und unterlag mit 2:6. Der 3. Satz wurde im Match-Teebreak ermittelt und ging leider mit 6:10 verloren. Die anschließenden Einzel bestritten Jonas Rüffler und Markus Komma. Während Jonas zumindest 2 Spiele für sich entscheiden konnte, musste Markus eine klare Niederlage hinnehmen. Immerhin gewannen sie in den Einzelspielen einen Satz und 12 Spiele. Bei den Doppel kamen Jonas Rüffler/Timo Noll und Markus Komma/Robin Dettmann zum Einsatz. Auch diese beiden Doppel gingen verloren. Jonas und Timo holten aber immerhin noch 4 Spiele. Alles in allem können die Jungs mit ihrer Leistung zufrieden sein bei einem Satzgewinn und 16 Spielen. Dies lässt auf eine weitere Steigerung im nächsten Medenspiel am 27.06.2014 beim MSG Götzhain/Offenthal/Waldstadion Dietzenbach hoffen. Auf Grund des Eppelwoifestes beginnt diese Partie bereits um 15.00 Uhr. [Burkhard Löffel]