Spieltag 31.08. / 01.09.

Damen

Zum Spielrunden Ende bekam unsere DamenMannschaft Besuch vom TC GW Waldacker. Bei den SSG Damen spielten  Helga Zieger, Deborah Steiger, Sara Neri und Carmen Räuber. Für Carmen Räuber war es seit langer Zeit wiedermal ein Medenspiel, da sie verletzungsbedingt länger aussetzen musste. Stark motiviert gewann C.Räuber den 1. Satz, jedoch holte die Gegnerin auf und gewann das Einzel dann im 3. Satz.. Deborah Steiger war gesundheitlich leider auch nicht in gewohnt guter Form und musste ihr Spiel 3:6 und 4:6 abgeben. Helga Zieger hatte gegen die Mannschafts Erste keine Chance und verlor ihr Spiel trotz manch schöner Ballwechsel 0:6 und 1:6. Einzig Sara Neri machte ihrem Ruf bezüglich langer Spiele wieder alle Ehre und gewann ihr Einzel im 3.S atz mit 7:5, 4:6 und 6:4 Die Doppel wurden in gewohnter Aufstellung gespielt, Zieger/Räuber und Steiger/Neri. Das Doppel Zieger/Räuber ging schnell mit 0:6 und 1:6 an die Gäste aus Waldacker, während das Doppel Steiger/Neri unter Flutlicht an Spannung alles überbot. Es war ein schön anzuschauendes Spiel und sehr ausgeglichen mit langen Ballwechseln. Nach einem Tiebreak mit 8:10 im 3. Satz ging das Spiel jedoch an Waldacker, wobei die Zuschauer begeistert vom schönen Spiel lange applaudierten! Somit ging die diesjährige Medenrunde mit einem 4.Platz für unsere Damenmannschaft zu Ende. [H. Zieger]
 
Herren 60
 
Ihr letztes Medenspiel in dieser Saison bestritten die Herren 60 in der Gruppenliga auf eigener Anlage gegen den SV Dreieichenhain. Helmut Sievert, an Nr. 2 gesetzt, musste den 1 Satz mit 4:6 abgeben. Im 2. Satz kam er besser ins Spiel und gewann diesen klar mit 6:2. Der entscheidende Match-Tiebreak konnte er nach anfänglichen Schwierigkeiten (er lag mit 1:5 zurück) mit 10:8 für sich entscheiden. Das zweite Einzel in der ersten Runde bestritt Joachim Wagner (Nr. 4). Er ließ seinem Gegner keine Chance und gewann deutlich mit 6:1 6:1. In der zweiten Runde setzte sich der an Nr. 1 gesetzte Wolfgang Durek mit 6:3 6:0 klar durch. Arno Möbius, an Nr. 3 gesetzt, kam immer besser ins Spiel und ging am Ende mit 6:4 6:3 als Sieger vom Platz. Auch die anschließenden Doppel mit Wolfgang Durek/Burkhard Löffel (6:4/6:1) und Arno Möbius/Joachim Wagener (6:0/6:3) gingen beide an Langen. Am Ende konnten sich die Herren 60 über einen klaren 14:0 Sieg freuen und belegen damit Platz 6 in dieser Gruppe. Mannschaftführer Burkhard Löffel freute sich über diesen klaren Sieg und dankte allen Spielern für ihren unermüdlichen Einsatz. [B. Löffel]
 
Herren 40
 
Das Beste haben sich die Herren 40 bis zum Schluss der Saison aufgehoben. Noch sieglos, aber mit bereits 3 Unentschieden fuhren die Langener in Bestbesetzung zum Tabellenletzten nach Niederdorfelden. Nach deutlichen Siegen von Matthias König und Wolfgang Heil, der knappen Niederlage von Thomas Räuber, hing viel vom Ausgang des vierten Einzels ab. Arnim Purucker konnte den ersten Satz knapp gewinnen, verlor dann im zweiten Satz etwas den Faden, spielte dann aber in der entscheidenden Phase im dritten Satz sein druckvolles Spiel von der Grundlinie und gewann. Nun fehlte den Herren 40 nur noch ein Doppelerfolg zum ersten Sieg in der diesjährigen Runde. Aber es kam noch besser. Die Langener gewannen gleich beide Doppel und fuhren mit einem deutlichen 12:2 Sieg nach Hause. Damit gelang dem Team noch der Sprung auf Tabellenplatz 7. [M. König]