Spieltag 18.08.

Herren II mit Kantersieg, Herren 40 spielen Unentschieden
 
Herren II
 
Das erste Spiel nach der Sommerpause führte die Herren II nach Obertshausen. Dort ging es in Bestbesetzung gegen den direkten Tabellennachbarn. Und die Hausherren mussten schnell feststellen, dass sich die SSG Herren in bestechender Form befinden. Allen voran Guido Ehrenberg konnte an 1 glänzen und einen Bezirksoberliga-Spieler der Herren 30 schlagen. 6:1 und 6:1 hieß es nach etwas mehr als einer Stunde. Aber auch Timo Löffel 6:1 und 6:0, sowie Andreas Thiede 6:0 und 6:2 wussten zu überzeugen. Einzig Torsten Löffel tat sich nach kurzer Nacht anfangs etwas schwer, doch auch er fand bald zu seinem Spiel und ging mit 6:4 und 6:1 als Sieger vom Platz. Die Doppel waren dann reine Formsache. Ehrenberg/To.Löffel siegten im ersten Doppel 6:0 und 6:2, Ti.Löffel/Thiede verwandelten wenig später ihren Matchball zum 6:1 und 6:3. Endstand 14:0. [G. Ehrenberg]
 
Herren 40
 
Ersatzgeschwächt, ohne die Stammspieler Thomas Räuber und Wolfgang Heil, gingen die Herren 40 in das Heimspiel gegen den Ronneburger TC. An Postion 1 hatte Matthias König wenig Probleme und gewann sicher mit 6:2 6:2. Arnim Purucker musste gegen den stärksten Spieler der Gäste antreten, konnte im ersten Satz gut mithalten, verlor jedoch letztendlich mit 3:6 2:6. Das Spiel zwischen Stefan van Roo und der Nr. 3 der Gäste endete 1:6 4:6 und war vor allem im 2. Satz recht ausgeglichen. Doch die entscheidenden Punkte machte der Gegner. Giuseppe Neri, der seiner Oberschenkelblessur überwunden hatte, gewann sein Einzel souverän mit 6:2 6:0. Die Doppelaufstellung der Langener war dann leider nicht so glücklich. Während das 2. Doppel Thomas Räuber / Arnim Purucker den Gegner mit 6:0 6:1 keine Chance ließ, war es vor allem der erkältete Matthias König, bei dem im entscheidenden Match-Tiebreak nichts zusammenlief. Nach 2 Sätzen (2:6 6:3) lagen die Gastgeber schnell mit 1:7 hinten und mussten sich dann mit 4:10 geschlagen geben. Eventuell wäre bei einer anderen Doppelaufstellung ein Heimsieg möglich gewesen. Die letzten beiden Spiele bestreiten die Herren 40 jeweils auswärts. [M. König]