Spieltag 12.06. - 16.06.

Italienischer Siegeswillen sichert den Herren 40 ein 7:7 Unentscheiden
 
Herren
 
Die 1. Herren sind weiter in der Erfolgsspur. Im dritten Saisonspiel konnte die Herrenmannschaft ihren zweiten Saisonsieg verbuchen. Das Team um die Rückkehrer Christoph Ehlert und Thomas Meudt besiegte die Gastgeber des TC BW Zeppelinheim mit 19:2. Durch die deutlichen Einzelerfolge von Alexander Althoff, Patrick von Deessen, Thomas Meudt, Josef Nitschmann und Guido Ehrenberg wurde der Grundstein für den Erfolg bereits früh gelegt, so dass nur noch ein Doppel gewonnen werden musste. Unbeeindruckt von dieser Tatsache holten die Doppel Ehlert / v. Deessen, Althoff / Meudt und Nitschmann / Ehrenberg die verbleibenden neun Punkte und sorgte somit dafür, dass das Etappenziel Klassenerhalt bereits in 2 Wochen beim Auswärtsspiel in Klein-Karben perfekt gemacht werden kann. [A. Althoff]
 
Herren II
 
Heute hatten die Herren II die Mannschaft aus Dietzenbach zu Gast. Durch die Niederlage letzte Woche sollte heuer unbedingt einen Sieg eingefahren werden. Mit den Löffel Brüdern, Andy Thiede und Christian Müller waren das Team gut aufgestellt. Nach den Einzeln konnte bereits der 2. Heimsieg gefeiert werden. Die Doppel Timo Löffel / Andy Thiede 6:0 6:1 und Torsten Löffel / Christian Müller 6:1 6:1 waren ein schöner Abschluss des Spieltags. Das nächste Spiel findet am 23.6. bei der TG Lämmerspiel  statt. [Timo Löffel]
 
Herren 40
 
Ersatzgeschwächt gingen die Herren 40 in das zweite Heimspiel der Saison. Statt der etatmäßigen Nummer 2 Thomas Räuber kam Giuseppe Neri zu seinem ersten Einsatz bei den Herren 40 gegen die Spielgemeinschaft TC Rodenbach / TV Oberrodenbach. An Position 1 konnte Matthias König in einem engen Spiel seinen Gegner mit 7:5 7:5 niederringen. Arnim Purucker verlor dagegen unglücklich an Position 2 mit 5:7 4:6. Trotz starken zweitem Satz ging das Einzel von Wolfgang Heil mit 2:6 5:7 verloren. An Position 4 legte Giuseppe Neri los wie die Feuerwehr und führte rasch 6:1 4:1. Dann konnte sich sein Gegner besser auf die von Sicherheit geprägte Spielweise des Langeners einstellen und es wurde nochmal eng. Trotz 5:6 Rückstand schaffte Giuseppe Neri das Rebreak und holte den zweiten Satz im Tiebreak. Die Doppel wurden taktisch gestellt. Im ersten Doppel spielte die Kombination Thomas Räuber / Arnim Purucker gut mit, mussten sich aber mit 3:6 4:6 geschlagen geben. Alle Hoffnung lag nun auf dem Doppel der Einzelgewinner Matthias König / Giuseppe Neri. Es wurde der erwartete Tenniskrimi. Mit einem Break in Rückstand hatten die Langener wenig Hoffnung bei 5:6 den ersten Satz siegreich zu gestalten. Doch der Gegner servierte zwei Doppelfehler zum Ausgleich und der Tiebreak wurde dann nervenstark von König/Neri gewonnen. Der zweiten Satz ging verdient an den Gegner, so dass der Match-Tiebreak entscheiden musste. Die Langener konnten zwei Matchbälle in Folge abwehren, benötigten dann aber selber 6 Matchbälle, bis der Sieg im Doppel feststand. Damit endete die Partie mit einem 7:7 Unentschieden. Das nächste Spiel findet am 23.06. um 9.00 in Gründau statt. Gegen den souveränen Tabellenführer ist jedes gewonnene Einzel bzw. Doppel bereits ein Erfolg. [M. König]
 
Herren 60
 
[Klaus Krämer]
 
Die Herren 60 Mannschaft konnte erneut, trotz Aufbietung des stärksten Teams, erneut ihr Heimspiel in der Gruppenliga gegen die Mannschaft des  STV Hochheim, die im oberen Tabellendrittel platziert ist, nicht gewinnen. Bei den Einzeln konnte lediglich Wolfgang Durek sein Einzel in einem kampfbetonten Spiel mit 4:6, 6:2 und 10:3 im Match-Tiebreak gewinnen. Werner Kölbel verlor in einem tollen Match  nach einem knappen 7:5, 0:6 in seinem Einzel im Match-Tiebreak knapp mit 8:10. Achim Wagner verlor sein Einzel 3:6 und 3:6. Erstmalig kam Klaus Krämer im Einzel zum Einsatz und unterlag seinem spielstarken und läuferisch überlegenen Gegner 1:6 und 2:6. In den Doppeln war gegen die spielstarken Doppelpaarungen aus Hochheim nichts auszurichten. Lediglich im ersten Satz konnten die Langner mithalten, verloren aber diesen jeweils mit 5:7. Im 2. Doppel kam "Oldie" Gerd Rüschhoff zum Einsatz, der mit seiner Routine und Spielübersicht mit seinem Partner Wolfgang Durek den 2. Satz mit 2:6 gegen einen überlegenen Gegner verlor. Im 1. Doppel mussten sich Werner Köbel / Achim Wagner nach einer zwischenzeitlichen herausgespielten 4:3 Führung noch 6:4 geschlagen geben. Nach dieser Negativ-Serie belegt das SSG Team weiterhin den letzten Tabellenplatz. [W. Durek]
 
Herren 65
 
Die Herren 65 erreichten im Auswärtsspiel gegen den TC Niederdorffelden ein Unentschieden.
 
Im Einzel  spielten:
 
Helmut Sievert: 7:5 6:1
Heinz Fass: 2:6 0:6  
Helmut Jähnert: 3:6 1:6
Winfried Klopper: 6:4 6:1
 
Im Doppel spielten:
 
Helmut Sievert / Heinz Fass: 6:3 6:3
Helmut Jähnert / Winfried Klopper: 4:6 1:6

Zu erwähnen sind die Leistungen von  Helmut Sievert mit 2 Einzel und 3 Doppel Punkten. [H Fass]