Spieltag 05.06. - 09.06.

Spiel der Herren II endet um 0.25 Uhr
 
Damen
 
Am 12.06.13 traten die Damen ihre 2. Fahrt nach Maintal-Dörnigheim an, da am Sonntag das Spiel wegen Regen abgebrochen werden musste. Die Einzel von C.Räuber und S.Neri gingen bereits am Sonntag schnell verloren, während die Einzel von V.Ott nach einem Spielstand von 7:6 und 3:1 , und das Einzel von H. Zieger nach 6:4 und 4:2 erst mal stoppen mussten, es war also noch alles offen. Nach dem erneuten Spielbeginn stand es bei H.Zieger schnell 4:4, aber das konnte so ja nicht bleiben. Mit 6:4 ging dann das 1. Einzel an die SSG. V. Ott brachte ihr Einzel mit 6:3 im 2. Satz dann ebenfalls nach Hause. Die Doppel Ott/Neri und  Zieger/Räuber wurden so aufgestellt, dass wenigenstens mit einem Sieg zu rechnen war, die Rechnung ging auf. Ott/Neri gewannen ihr Doppel eindeutig mit 6:2 und 6:1. Zieger/Räuber taten sich im 1.Satz sehr schwer und so stand es nach kurzer Zeit 0:6. Für den 2.Satz wurde die Spieltaktik geändert und es hieß es 6:3. Der Tie-Break brachte dann die Entscheidung mit 8:10 für den Gegner. Das Endergebnis lautet somit 7:7, aber es waren sich Gäste und Gastgeber einig, dass es schöne und spannende Spiele waren. [H. Zieger]
 
Herren
 
Das Wetter hätte wahrlich besser sein können. Zwar konnte das Heimspiel der 1. Herren gegen den Isenburger TC pünktlich um 9 Uhr starten, doch musste bereits nach weniger als einer Stunde Spielzeit wegen strömenden Regens unterbrochen werden. Lange war es fraglich, ob das Spiel fortgesetzt werden kann. Nach etwas mehr als drei Stunden Wartezeit und dem vorbildlichen Einsatz der Mannschaft, konnte das Spiel dann doch fortgesetzt werden. Mannschaftsführer Alexander Althoff spielte bereits vor der Regenunterbrechung groß auf und konnte nach der Pause nahtlos an seine Leistung anknüpfen und seinen Gegner mit 6:0 und 6:2 vom Platz schicken. Patrick von Deessen und Neuzugang Josef Nitschmann hatten im ersten Satz noch einige Probleme mit ihren Gegnern, konnten jedoch jeweils im Tiebreak überzeugen und den zweiten Satz sicher für sich entscheiden. Matthias König, der mit den Herren 40 spielfrei war, spielte an Position 1 und zeigte Tennis der Extraklasse. Mit 6:3 und 6:3 ging er in einem hochklassigen Spiel als verdienter Sieger vom Platz. Kim-Kevin Schick und Christian Müller, der zweite Neuzugang des Vereins, hatten weniger Erfolg in ihren Einzeln und verloren knapp. Nach vier gewonnenen Einzeln musste lediglich ein Doppel her, um das Spiel zu gewinnen. Doch wollte man sich nicht mit nur einem Doppel begnügen und wählte [Anm. d. Red.: Dank der genialen Idee von Taktikfuchs Guido Ehrenberg] eine Aufstellung, mit der alle Doppel gewonnen werden sollten. Althoff / von Deessen im ersten Doppel, Ehlert / Nitschmann im zweiten Doppel und König / Müller im drittel Doppel ließen ihren Gegnern nicht den Hauch einer Chance und gewannen verdient hoch. Am Ende siegte die SSG 17:4 und legte damit den Grundstein für den angestrebten Klassenerhalt in der Bezirksliga A. [G. Ehrenberg]
 
Herren II
 
Nachdem sich das Spiel der 1. Herren auf Grund von Regen extrem in die Länge zog, konnte die 2. Mannschaft erst mit vierstündiger Verspätung um 18 Uhr starten. Zu Gast war der bisherige Tabellenführer aus Mühlheim. Mit der Aufstellung aus der Vorwoche ging es in die Einzel. Torsten Löffel machte kurzen Prozess und siegte schnell mit 6:3 und 6:1. Andreas Thiede trat trotz Krankheit an und lieferte sich einen harten Kampf mit seinem Gegner. Mit 6:3, 4:6 und 6:2 konnte er sich jedoch am Ende durchsetzen. Guido Ehrenberg (2:6, 7:5, 1:6) und Timo Löffel (6:7, 3:6) hatten leider weniger Glück und mussten sich ihren Gegnern geschlagen geben. Die Doppel wurden im Anschluss unter Flutlicht ausgespielt - und zwar nacheinander. Guido Ehrenberg und Tim Stecher spielten zunächst das 2. Doppel. Mit 5:7 und 2:6 endete ein stellenweise hart umkämpftes Spiel. Im Anschluss spielten Timo und Torsten Löffel. Beiden war jedoch anzumerken, dass nach einem so langen Medenspiel-Tag die Kräfte schwanden, so dass sie sich am Ende mit 4:6 und 6:7 knapp geschlagen geben mussten. Um 0.25 Uhr endete der wohl längste Spieltag der SSG Vereinsgeschichte - leider mit einer 4:10 Niederlage.[G. Ehrenberg]
 
Herren 40
 
Die Herren 40 waren an diesem Wochenende spielfrei und erwarten am 16.06. um 9.00 Uhr die Mannschaft TC Rodenbach / TV Oberrodenbach. [M. König]
 
Herren 50
 
Die Mannschaft Herren 50 fuhr im dritten Spiel der Saison beim Heimspiel gegen die Gäste aus Bürgel ihren ersten Sieg in diesem Jahr ein. Stefan und Giuseppe brauchten beide nach verlorenen ersten Sätzen Nerven und Energie bis zum Champions-Tiebreak und gewannen ihre Einzel. Wolfgang Haun unterlag leider. Roland erkämpfte einen schönen Sieg. Relativ deutlich sicherten beide Doppel van Roo/Neri und Zieger/Baum weitere Siegpunkte. Unter leichter Donner- und Blitzbegleitung aus der Ferne ging die Begegnung 12:2 an uns. [S. van Roo]
 
Herren 60
 
Am 08.06.2013 mussten die Herren 60 in der Gruppenliga beim 230 km entfernten TV Hofgeismar antreten. Mit den 4 Einzelspielen konnte auf 4 Plätzen gleichzeitig begonnen werden. Den besten Start hatte der an Nr. 4 gesetzte Werner Kölbel. Er gewann die Partie recht deutlich mit 6:2 / 6:3. Etwas mehr Mühe hatte Paul Weltzien (Nr. 3). Den ersten Satz konnte er im Tiebreak mit 7:6 für sich entscheiden. Im 2. Satz kam er dann so richtig ins Spiel und gewann glatt mit 6:1. Wolfgang Durek (Nr. 1) hatte es mit einem um 2 LK besseren Spieler zu tun. Im ersten Satz konnte er noch gut mithalten, musste sich aber mit 4:6 geschlagen geben. Im 2. Satz kam er nicht mehr ins Spiel und gab diesen mit 0:6 ab. Ähnlich erging es Joachim Wagner (Nr. 2). Den ersten Satz musste er ebenfalls mit 4:6 abgeben. Im 2. Satz merkte man ihm die fehlende Spielpraxis an. Am Ende ging auch dieser mit 1:6 verloren. Nach dem Zwischenstand von 4:4 Punkten nach den Einzel mussten die anschließenden Doppel die Entscheidung bringen. Das an Nr. 2 spielende Doppel mit Joachim Wagner/Paul Weltzien gewann den ersten Satz mit 6:2. Beim Stande von 0:2 im 2. Satz verletzte sich P. Weltzien und konnte nicht mehr weiterspielen. Das Doppel ging somit an den TV Hofgeismar. In der 2. Paarung Wolfgang Durek/Burkhard Löffel (Nr. 1) ging es sehr spannend zu. Während der 1. Satz mit 1:6 verloren ging, gewannen sie der 2. Satz im Tiebreak mit 7:6. Nun musste der der 3. Satz im Match-Tiebreak (bis 10 Punkte) die Entscheidung bringen. Nach einem 0:6 Rückstand kamen die Langener auf 6:7 heran. Am Ende mussten sie sich unglücklich mit 8:10 geschlagen geben. Nun hoffen die Spieler der SSG Langen am nächsten Samstag (15.06.) auf eigener Anlage gegen den STV Hochheim auf die ersten Punkte. [B. Löffel]
 
Herren 65
 
Die Herren 65 empfingen die Mannschaft des TC RW Neu-Isenburg zum ersten Heimspiel in der Bezirksoberliga. Im Einzel  spielten:
 
1. Helmut Sievert - Günter Fried 5:7 - 3:6 (Anmerkung: G. Friedl war Chefausbilder  Hessischen Tennis- Verband, tolle Leistung von Helmut Sievert)
2. Heinz Fass     - Ingo Steinert 6:2 - 3:6 - 4:10
3. Helmut Jähnert - Ottmar Wagner 3:6 - 4:6 
4. Winfried Klopper - Bernd Steglich 6:1 - 3:6 - 12:10 
 
Im Doppel spielten:
 
1. Helmut Sievert - Gerhard Rüschoff 7:5 - 4:6 - 12:10 
2. Heinz Fass - Winfried Klopper 6:3 - 6:4
 
Gesamtergebnis 8:6 für SSG Langen  Zu erwähnen sind die Leistungen von Winfried Klopper mit 2 Einzel und 3 Doppelpunkten sowie das 1. Doppel Helmut Sievert und Gerhard Rüschoff, in dem Gerhard Rüschoff zu seinem ersten Einsatz kam. Das nächste Spiel findet am Mittwoch 12.06.2013, 10:00h, auf der Anlage des TC Niederdorfelden statt. [H. Fass]