Spieltag 15.08. - 19.08.

Herren 40 mit Kantersieg

Herren 40

20120819_herren40
[v.l.n.r. Thomas Räuber, Matthias König, Arnim Purucker, Wolfgang Heil]

Ohne Satzverlust konnten sich die Herren 40 gegen den Tabellenletzten der Bezirksliga A durchsetzen. Die Langener waren in Bestbesetzung angetreten und ließen den Gästen aus Steinheim beim 14:0 keine Chance. Im Einzel spielten Matthias König, Thomas Räuber, Arnim Purucker und Wolfgang Heil. Die Doppel König/Räuber sowie Purucker/Heil gingen dann ebenso deutlich an die Heimmannschaft. Im letzten Spiel am kommenden Sonntag genügt in Nidderau bereits ein Unentschieden, um den 3. Tabellenplatz zu sichern. [M.König}

Herren 50

Am vergangenen Samstag starteten die Herren 50 bei herrlichem Wetter in Richtung Froschhausen zum vorletzten Spiel in dieser Saison. Es galt natürlich die Gastgeber zu schlagen, zumal diese bis dato den letzten Platz belegten. Zeitig angekommen wurden die Langener zunächst mit Kuchen verwöhnt, das Angebot an Weizenbier und Ramazzotti schlugen wir jedoch zunächst aus. So starteten wir alle 4 Einzel gleichzeitig und hofften auf eine frühe Heimfahrt. Jürgen Hammer gewann sein Spiel sicher mit 3:6 und 3:6. Wolfgang Zieger tat sich mit seinem Gegner, der meist hohe Bälle spielte, zunächst schwer und verlor den ersten Satz mit 6:0. Den zweiten Satz konnte er dann mit einem 5:7 für sich entscheiden, um dann im Champions-Tiebreak mit 9:11 das Match zu gewinnen. Roland Baum konnte sein erstes Einzel deutlich mit 1:6 und 1:6 nach Hause bringen. Am schwierigsten hatte es die Nummer 1, Stefan van Roo, mit seinem aktiven Tischtennisspieler. Dieser spielte nur hohe oder stark angeschnittene Bälle. Das Match zog sich dadurch über drei Stunden hin. Leider verlor Stefan sein Spiel knapp mit 3:6, 7:6 und 10:7. Nach drei gewonnen Einzeln und den bis dato positiven Doppelerfahrungen gingen die Herren 50 den zweiten Teil des Nachmittags an. Auf Zwei spielten Wolfgang Zieger und Roland Baum, die klar mit 0:6 und 2:6 deutlich siegten. Das Einser-Doppel bestritten Jürgen Hammer und Giuseppe Neri. Auch dieses wurde wenig später mit 0:6 und 4:6 gewonnen. Das positive 2:12 Ergebnis brachte uns einen Platz nach vorne in das Mittelfeld de Tabelle. [Roland Baum]

Herren 60

Bei ihrem vorletzten Medenspiel in der Gruppenliga mussten die Herren 60 beim Tabellenführer Blau-Gelb Darmstadt ersatzgeschwächt antreten. Die Einzelspiele waren zwar alle hart umkämpft, am Ende konnte jedoch kein Punkt eingefahren werden. Auch die anschließenden Doppel waren leider nicht von Erfolg gekrönt. Neidlos muss man anerkennen, dass der Gegner an diesem Tage einfach konstanter gespielt hat. Im Einzel kamen zum Einsatz: Wolfgang Durek, Joachim Wagner, Helmut Sievert und Paul Weltzien. Die Doppel spielten Wolfgang Durek / Burkhard Löffel und Joachim Wagner / Paul Weltzien. Auch wenn dies die erste Niederlage für die Herren 60 war, haben sie doch ihr gestecktes Ziel, den Verbleib in der Gruppenliga, souverän erreicht. Das letzte Medenspiel bestreiten die Herren 60 auf eigener Anlage am 25.08.2012 gegen den FTV 1860 Frankfurt. [Burkhard Löffel]

Herren 65

Zur Fortsetzung der Wettkämpfe 2012 der BOL traten die Herren 65 beim TV Hausen an und verloren chancenlos mit 14:0. [Heinz Fass]

Damen

Nach der langen Sommerpause bestritten die Damen der SSG ihr vorletztes Medenspiel in dieser Saison. Die Damen spielten diesmal  nicht in der gewohnten Aufstellung, sondern griffen auf Ersatzspielerinnen zurück. Die Einzel wurden von Helga Zieger, Eleke Durek, Deborah Steiger und Carmen Räuber unter der heißen Sonne Langens gespielt. Diesmal machte Helga Zieger es sehr spannend. In 3 Stunden gewann sie ihr Einzel mit 7:6, 3:6 und 6:2. Elke. Durek und Carmen Räuber hatten leider gegen die starken Gegnerinnen keine Chance, auch Deborah Steiger konnte nicht in gewohnter Form aufspielen. Die Doppel spielten Helga Zieger und Carmen Räuber und gewannen es in einem spanndenden Match mit 7:6 und 6:2. Das Doppel von Elke Durek und Monika Löffel, die heute ihr 1. Medenspiel bestritt, ging im 1. Satz mit 0:6 aus. Im 2.Satz stieg die Spannung extrem an, die Damen kämpften stark um den Satzsieg, den sie jedoch  mit 6:7 abgeben mußten. Es war trotzdem ein sehr schönes Doppel. Der Sieg ging mit 5:9 dann an die TG Lämmerspiel. [Helga Zieger]

Damen 50 - Endlich der erste Sieg der Damen 50 mit 9:5.

Gegner waren die Damen vom TC Waldschwimmbad II Offenbach. In den Einzeln punkteten Ursel Kuchenbuch und Gisela Brust jeweils im Teabreak des dritten Satzes, während Anni Hoffmann ihr Spiel deutlich mit 6:1 und 6:2 gewann. Die Nummer eins, Elke Durek, verlor in zwei Sätzen gegen eine starke Nummer eins aus Offenbach. Das eingespielte zweite Doppel, Monika Wunderlich und Anni Hoffmann, holten die entscheidenden Punkte zum ersten Sieg für die Damen 50. Sie gewannen mit 6:3 und 6:3. Das erste Doppel mit Elke Durek und Ursel Kuchenbuch ging leider verloren. Dieser Sieg gibt Hoffnung für das letzte Spiel am kommenden Samstag beim TV Buchschlag. [Anni Hoffmann]