Spieltag 20.06. - 24.06.

Herren schaffen 2. Sieg in Folge

Damen

Ohne viel Hoffnung auf spannende Spiele fuhren die Damen nach Dietesheim. Dort hätten sie allerdings beinahe ihr 1. Unentschieden geholt..., aber der Reihe nach! Die Einzel wurden wieder in der gewohnten Aufstellung gespielt : Helga Zieger gewann ihr 1. Einzel in der Bezirksliga B mit 6:1 und 6:3 Leider kam Vera Ott überhaupt nicht in ihr Spiel und verlor in beiden Sätzen mit 0:6. Sara Neri macht es im 1. Satz spannend, verlor dann jedoch 6:7 und 3:6. Debi Steiger zeigte sich wieder mal als gute Verstärkung für die Damenmannschaft Sie gewann ihr Einzel in einem lang andauerndem Match mit 5:7, 6:0 und 6:4 Die Doppel hätten dann die Entscheidung bringen können, allerdings ging der Plan nicht auf. Sara Neri und Debi Steiger verloren 4:6 und 2:6. Helga Zieger und Vera Ott ließen noch mal Spannung aufkommen, den 1. Satz gaben sie unglücklich mit 4:6 ab, konnten den 2. Satz 7:5 gewinnen. Dann lagen jedoch die Nerven der Beiden blank und sie gaben den 3.Satz als Tie-Break mit 5:10 ab. Als Endergebnis stand leider wieder nur ein 4:10 auf dem Papier. Nun wird die Spielpause mit hartem Training genutzt, um dann im August in den beiden Heimspiele punkten zu können. [H.Zieger]

Herren

Den zweiten Heimsieg in Folge schafften die Herren. Mit dem 13:8 gegen BW Zeppelinheim sollte der Klassenerhalt in der Bezirksliga A damit gesichert sein. Die Einzel gewannen Alexander Althoff, Thomas Meudt, Christoph Ehlers, Kim-Kevin Schick und Tom Purucker. Das entscheidende Doppel holten Alexander Althoff und Kim-Kevin Schick.

Herren II

[v.l.n.r. Thorsten Löffen, Timo Löffel, Andreas Thiede, Guido Ehrenberg]

Mit einem Sieg auf der heimischen Anlage beendete die neuformierte 2. Herrenmannschaft der SSG Langen die diesjährige Medenrunde. Dabei sah es nach den Einzeln noch überaus bescheiden aus. Einzig Mannschaftsführer Timo Löffel (6:2 / 6:3) konnte sein Spiel gewinnen, was dazu führte, dass der Sieg rechnerisch noch im Bereich des Möglichen lag. Mit den Doppeln Guido Ehrenberg / Torsten Löffel und Timo Löffel / Andreas Thiede sollte dieser realisiert werden. Während  im zweiten Doppel schnell der 7:5 / 6:2 Sieg eingefahren wurde, entwickelte sich im 1. Doppel ein an Spannung kaum zu übertreffendes Spiel. Bei zeitweise irregulären Wetterverhältnissen konnten die Hausherren den verlorenen ersten Satz bald ausgleichen und so kam es wie es kommen musste: Champions-TieBreak! Beim Spielstand von 8:9 musste sogar ein Matchball der Gäste abgewehrt werden. Davon beflügelt konnte kurz darauf der 11:9 Sieg im entscheiden letzten Satz des Tages klar gemacht werden. Das Spiel wurde am Ende mit 8:6 gewonnen und die Runde wurde mit einem sehenswerten 3. Platz beendet. [G.Ehrenberg]

Herren 40

Ohne die etatmäßige Nummer 2 Thomas Räuber fuhren die Herren 40 zum TC Hainstadt. Nachdem die letzten beiden Spiele gewonnen wurden, gingen die Langener voller Selbstbewusstsein in die Einzel. Matthias König gewann an Position 1 sicher mit 6:0 6:3. Arnim Purucker konnte an seine gute Form anknüpfen, musste sich aber seinem Gegner, der in dieser Saison noch ungeschlagen ist, mit 4:6 2:6 geschlagen geben. Stefan van Roo steckte zwar noch das Spiel vom Vortag in den Knochen, dennoch spielte er taktisch sehr klug und konnte seinen Gegner in 3 Sätzen niederringen. Wolfgang Heil spielte gegen einen sehr unangenehmen Gegner. Dieser agierte fast fehlerfrei und auf die langsamen Bällen konnte sich die Langener Nummer 4 während des gesamten Spiels nicht einstellen. Folgerichtig verlor er in zwei Sätzen knapp mit 5:7 5:7. In den Doppeln trafen sich jeweils die Spieler aus den Einzeln wieder, was den Ausgang des Spiels nochmal spannend machen sollte. Im ersten Doppel zeigten König / Purucker eine starke Leistung und gewannen verdient mit 6:3 6:2. Die Kombination van Roo / Heil fand nicht richtig zu ihrem Spiel und verlor mit 3:6 3:6. Letztendlich geht das Gesamtergebnis mit 7:7 in Ordnung. Damit halten die Herren 40 ihren dritten Tabellenplatzund können beruhigt in die beiden letzten Spiele nach der Sommerpause gehen. [M.König]

Herren 50

Mit einem 8:6 Sieg gegen die Gäste aus Zellhausen zeigten die Herren 50 wieder einmal, dass nach drei verlorenen Einzel das Spiel noch nicht verloren ist. Im Einzelnen: Der an Eins gesetzte Stefan van Roo machte es nach einem verlorenen ersten Satz (6:2) noch einmal spannend, verlor aber auch den zweiten Satz im Tiebreak (6:7). Roland Baum an Zwei spielend, verlor beide Sätze gegen einen weniger laufstarken, aber umso platziert spielenden Gegner, mit 2:6 und 4:6. An Drei spielte diesmal Wolfgang Haun. Er gewann den ersten Satz klar mit 6:2. Der zweite Satz ging an seinen Gegner mit 5:7. Leider verlor er das Spiel im Match-Tiebreak mit 7:10. Das letzte Einzel und in dieser Saison zum ersten Mal, bestritt Giuseppe Neri. Mit seiner Spielweise ließ er seinem Gegner keinen Hauch einer Chance und schickte ihn mit 6:0 und 6:0 vom Platz. Damit bewahrte er die Herren 50 vor einem frühzeitigen Aus. Diese Chance ließen sich die Doppel nicht entgehen. Das erste Doppel spielten Stefan van Roo und Roland Baum. Sie bezwangen mit 6:1 und 6:1 klar ihre Gegner. Giuseppe Neri und Jürgen Hammer beherrschten ihre Gegner ebenso deutlich und gewannen mit 6:1 und 6:0.[R.Baum]

Herren 60

Zu ihrem 4. Spiel empfingen die Herren 60 auf eigener Anlage den Tabellenführer SV 07 Bischofsheim. In der ersten Runde spielten an Nr. 2 Arno Möbius und an Nr. 4 Paul Weltzien. Arno Möbius fand diesmal nicht zu seinem Spiel und musste sich seinem starken Gegenspieler in 2 Sätzen mit 3:6 / 1:6 geschlagen geben. Paul Weltzien hatte im ersten Satz mit 5:7 das Nachsehen. Mit einer kämpferischen und läuferischen Glanzleistung bezwang er seinen Gegner im 2. Satz mit 7:5 und entschied den Match-Tiebreak mit 10:6 für sich. Im zweiten Durchgang traten Wolfgang Durek an Nr. 1 und Werner Kölbel an Nr. 3 gesetzt an. Während Wolfgang Durek den ersten Satz im Tiebreak gewinnen konnte, musste sich Werner Kölbel im ersten Satz ebenfalls im Tiebreak geschlagen geben. Im 2. Satz hatte Wolfgang Durek den besseren Start. Er zwang seinen Gegner immer mehr zu Fehlern und siegte am Ende hochverdient mit 6:2. Bei Werner Kölbel ging im 2. Satz nichts mehr und verlor diesen mit 0:6. Da es nach den Einzel 4:4 stand, mussten die anschließenden Doppel die Entscheidung bringen. In einer guten Partie unterlagen die an Nr. 1 spielenden Wolfgang Durek und Burkhard Löffel mit 3:6 / 4:6. Das zweite Doppel bestritten Arno Möbius und Joachim Wagner. Den ersten Satz gewannen sie im Tiebreak 7:6. Im 2. Satz steigerten sie sich von Spiel zu Spiel und gewannen diesem mit 6:3. Das Gesamt-Ergebnis von 7:7 spiegelte die ausgeglichenen Spiele wieder und ist auch insgesamt als gerecht zu bezeichnen. Nun geht es erst einmal in die Sommerpause. Nach den Sommerferien bestreiten die Herren 60 am 18.08.2012 beim Blau-Gelb Darmstadt ihr nächstes und vorletztes Medenspiel 2012. [B.Löffel]

Herren 65

Die Herren 65 waren zu Gast beim TC Mühlheim II. Es spielten: Peter Esdorf - Heinz Fass - Helmut Jähnert - Winfried Klopper - Karl-Heinz Herkommer. Heinz Fass unterlag in 3 Sätzen mit 1:6 - 6:0 - 6:10. Helmut Jähnert unterlag in 2 Sätzen mit 6:2 - 6:2. Winfried Klopper  gewann nach starkem Spiel in 2 Sätzen mit 6:4 und 7:5. Der erstmals im Einzel eingesetzte Karl-Heinz Herkommer gewann in 3 Sätzen mit 6:2 - 2:6 - 10:4. Nach einem 4.4 aus den Einzel galt es die 2 Doppel zu gewinnen. Es spielten: 1. Doppel Heinz Fass und Helmut Jähnert gewann in 3 Sätzen mit 6:4 - 1:6 und 10:7. 2. Doppel Peter Esdorf und Karl-Heinz Herkommer gewann ebenfalls in 3 Sätzen mit 4:6 - 6:2 und 10:7. Peter Esdorf spielte erstmals nach seiner Knieoperation und hinterließ einen starken Eindruck. Endstand: 10:4 für die Herren 65 der SSG Langen, dies bedeutet Tabellenplatz 4 bei 9 Mannschaften. Die am Tabellenende stehende  2. Mannschaft des TC Mühlheim erwies sich als sehr spiel-und kampfstark. Das letzte Spiel der Vorrunde findet am Mittwoch, 27.06.2012, auf der Tennisanlage der SSG Langen statt. Gegner ist der TC AW Obertshausen. [H.Fass]