Spieltag 19.05. - 25.05.

Herren 60 weiterhin ungeschlagen in der Gruppenliga

Herren 60

 

[v.l.n.r. Arno Möbius, Burkhard Löffel, Paul Weltzlien, Wolfgang Durek, Werner Kölbel]

Auch in ihrem 2. Medenspiel in der Gruppenliega konnten die Herren 60 erneut überzeugen. Auf eigener Anlage empfingen sie die Herren 60 des GW Niederhöchstadt, die in ihrem ersten Spiel klar gegen den SV Dreieichenhain gewannen, mit gemischten Gefühlen. Arno Möbius, an Nr. 2 gesetzt,  befand sich in guter Form. Den ersten Satz gewann er mühelos mit 6:1. Im 2. Satz kam der Gegner anfangs besser ins Spiel. Arno Möbius gestaltete das Spiel dann variabler und gewann auch diesen Satz mit 7:5. Der an Nr. 4 erstmals eingesetzte Paul Weltzlien lies seinem Gegner keine Chance und siegte klar mit 6:0 und 6:3. Bei Werner Kölbel, der auch sein erstes Medenspiel an Nr. 3 bestritt, sah es im ersten Satz, den er mit 6:1 gewann, sehr gut aus. Im zweiten Satz verlor er etwas die Linie und siegte im Tie-Break verdient mit 7:6.  Einen schweren Stand hatte der an Nr. 1 gesetzte Wolfgang Durek. Sein Gegner war sehr laufstark, ballsicher und hatte im ersten Satz das Glück auf seiner Seite. Im 2. Satz konnte W. Durek nichts mehr zulegen und unterlag mit 6:3 und 6:2. Bei einem Spielstand nach den Einzeln von 6:2 mussten die anschließenden Doppel die Entscheidung bringen. MF Burkhard Löffel hatte bei der Aufstellung das richtige Händchen. Die entscheidenden 3 Punkte für den Sieg der Partie holten Arno Möbius/Paul Weltzlien im 2. Doppel mit 6:3/6:0. Die im ersten Doppel spielenden Wolfgang Durek/Burkhard Löffel hatten an diesem Tag keine Chance und unterlagen mit 1:6/3:6. Als Spieler des Tages ist wiederum die gesamte Mannschaft zu nennen, da alle ihren Beitrag zum 2. Sieg beigetragen haben. Der Klassenerhalt dürfte mit diesen beiden Siegen so gut wie geschafft sein. Das nächste Spiel bestreiten die Herren 60 am 02.06.2012 beim SV Dreieichenhain.[B.Löffel]

Damen

Am 2. Spieltag war der Tabellenführer aus Schöneck zu Gast bei unseren Damen. Wie erwartet, haben unsere Damen an Erfahrung gewonnen, und immerhin 1 Satz im Doppel Neri/Steiger nach Hause  gebracht. Das weitere Doppel spielten Zieger/Räuber. In den Einzeln spielten H. Zieger, E.Durek, S.Neri und S.Steiger. Unsere Damen freuen sich trotzdem schon auf die kommenden Spiele und werden bis dorthin die Trainingsabende intensiv nutzen. [H.Zieger]

Herren

Erwartete Niederlage beim Aufstiegskandidaten RW Neu-Isenburg. Mit 2:19 unterlag die erste Herrenmannschaft der deutlich überlegenen Mannschaft aus Neu-Isenburg. Lediglich Christoph Ehlert konnte mit einer sehr starken Leistung sein Einzel in zwei Sätzen gewinnen. Ansonsten kam nur Alexander Althoff einem Satzgewinn nahe, indem er mit 5:3 im ersten Satz in Führung ging. Die SSG, die schon letztes Jahr den Spielklassenunterschied zu spüren bekam, wünscht den sympathischen Neu-Isenburgern viel Erfolg beim Aufstieg. [P.von Deessen]

Herren II

Am 2. Spieltag galt es für die zweiten Herren die Leistungen der Vorwoche zu bestätigen. Dabei machte es uns die unvollständige Heimmannschaft recht einfach. Das erste Einzel, in dem Olexiy Schmidt sein Medenspiel-Debüt geben sollte, wurde nicht gespielt und die ersten Punkte waren schon vor dem eigentlichen Spielbeginn eingefahren. Mit Daniel Oestreich war ein weiterer Debütant im Aufgebot. In seinem Spiel war er jedoch vom Pech verfolgt. Die Aufschlagspiele waren meist knapp, doch in den Big-Points war ihm noch die fehlende Erfahrung anzumerken, sodass er am Ende mit einem überaus unverdienten 0:6 und 0:6 vom Platz ging. Timo Löffel(6:0 / 6:1) und Torsten Löffel (6:1 / 6:0) ließen in ihren Spielen nichts anbrennen.  Nach jeweils einer knappen Stunde verwandelten sie souverän ihre ersten Matchbälle. Leider konnten zum Abschluss keine Doppel gespielt werden, da die Gastgeber aus Dietzenbach nicht ausreichend Spieler aufstellen konnten. Somit war das Medenspiel bereits um 10.15 Uhr beendet. Schade! Dennoch nehmen wir einen solch mühelosen Sieg gern mit.  [G.Ehrenberg]

Herren 40

Leistungsgerecht mit einem 7:7 Unentschieden ging das Heimspiel der Herren 40 gegen den TC Roßdorf zu Ende. In den Einzeln konnten sich Matthias König (6:2 6:2) und ein starker Thomas Räuber (3:6 6:2 6:4) durchsetzen. Arnim Purucker und Wolfgang Heil verloren beide jeweils glatt in 2 Sätzen. Bei der Doppelaufstellung gingen die Langener auf Nummer "sicher" und so konnte die Kombination König/Räuber wie erwartet ihr Doppel gewinnen. Ohne Chance waren Purucker/Heil. In 14 Tagen geht es dann zum Auswärtsspiel nach Schöneck. [M.König]

Herren 65

Die Herren 65 waren zu Gast bei der TSG Erlensee. Helmut Sievert mußte in seinem Einzel bei glühender Hitze über 3 Sätze gehen. Gegen seinen, in der Leistungsklasse höher eingestuften Gegner gewann er den 1. Satz mit 6:1, verlor den 2. Satz mit 3:6 und sicherte sich durch ein 12:10 im Champions-Tiebreak den Sieg. Heinz Fass spielte gegen einen ebenfalls in der Leistungsklasse höher eingestuften Gegner und gewann in 2 Sätzen mit 6:2 und 6:3. Helmut Jähnert verlor sein Spiel in 2 Sätzen mit 1:6 /1:6. Hier machte sich die enorme Hitze bemerkbar. Winfried Klopper gewann sein Spiel glatt in 2 Sätzen mit 6:3/6:1. Spielstand nach  4 Einzel damit 6:2. Nun galt es mindestens 1 Doppel zu gewinnen, um den Gesamtsieg zu sichern. Im ersten Doppel spielten Helmut Sievert und Heinz Fass. Dieses Spiel ging bei nun enorm gestiegen Temperaturen über 3 Sätze mit 7:6 5:7 und 8:10 an die TSG Erlensee. Das 2. Doppel spielten Helmut Jähnert und Sigi Gurderle, die den 1. Satz mit 6:4 für sich entscheiden konnten. Der 2. Satz ging mit 6:2 an die TSG Erlensee. Die Entscheidung zu Gunsten der TSG Erlensse fiel im 3. Satz im Tiebreak. Das Gesamtergebnis TSG Erlensee - SSG Langen 8:6 Ein Lob geht an alle eingesetzten Spieler, die gegen,  in der Leistungsklasse höher eingestufte Gegner, bei enormer Hitze eine außergewöhnliche Leistungsbereitschaft zeigten. Das nächste Spiel der Herren 65 findet am Mittwoch, 30.Mai 2012, 10:00h auf der Anlage der SSG Langen gegen den THC Hanau statt. [H.Fass]