Spieltag 31.08. - 01.09.2019

Herren 50

Das letzte Spiel der Saison ging zuhause gegen den TC Neu-Anspach. Die einzigen vier Spieler, die verfügbar und wenigstens einigermaßen gesund waren, treten hoch motiviert an. Stefan van Roo kann im ersten Satz noch gut mithalten, aber im zweiten Satz macht sich die Hitze bemerkbar; 6:7, 2:6. Wolfgang Heil kann leider nur ein einziges Spiel gewinnen. Auch Arnim Purucker erzielt nicht genug Punkte. Nur Giuseppe Neri schont wieder einmal keinen Teil seines Körpers und erkämpft sich den Sieg. Schon wieder nur 1:3 nach den Einzeln. Beide Doppel Purucker/Neri und Heil/van Roo machten es dann doch noch durchaus spannend und gingen in den Match Tiebreak. Aber nur das vordere Doppel holte noch einen weiteren Punkt, so dass die Gäste über ihr 4:2 zum Saisonende extrem jubeln konnten. Für sie war das die Rettung vor dem Abstieg. Für die Herren 50 der SSG Langen steht damit ein achtenswerter Klassenerhalt in der Gruppenliga fest. Das Team konnte immerhin 3 Mannschaften hinter sich lassen. Für fast alle Spieler war es die erste Saison in einer der Hessen übergreifenden Ligen. Alle Langener Spieler konnten mindestens 1 Einzel gewinnen. Herausragend dabei die Leistung von Arnim Purucker, der 3 Einzel an Position 2 gewann. [Stefan van Roo]

Herren 60

Ihr letztes Spiel bei den Mannschaftsmeisterschaften in dieser Saison bestritten die Herren 60 in der Bezirksliga A auf eigener Anlage gegen den TC Bad Soden-Salmünster. Nach den Einzeln lagen die SSG`ler mit 3:1 zurück. Heinz Faß (2) verlor gegen seinen laufstarken Gegner 1:6/2:6. Wolfgang Zieger (3) und Wolfgang Haun (4) gingen an dem letzten heißen Sommertag im August, bei ihren hart umkämpften Spielen nach über 2 Stunden Spielzeit im entscheidenden Matchtiebreak die Luft aus und verloren diesen mit jeweils 6:10. In der zweiten Runde konnte Wolfgang Durek sich gegen seinen Gegner mit 6:3/6:3 durchsetzen. Die anschließenden Doppel mit Wolfgang Durek/Wolfgang Zieger (3:6/6:2/10:3) und Heinz Faß/Jürgen Ryll (6:3/6:2) gingen beide an Langen. Am Ende konnten sich die Herren 60 über ein 3:3 Unentschieden freuen und rücken damit auf Platz 5 in der Abschluss Tabelle vor. [Wolfgang Durek]