Spieltag 17.08. - 18.08.2019

Herren 50

Vom ersten Spiel der Herren 50 nach der Sommerpause gibt es leider nichts Großartiges zu berichten. Die Gäste aus Bergen-Enkheim befinden sich auf dem Durchmarsch in die Verbandsliga und haben auch uns, wie allen anderen in der Gruppenliga, überhaupt keine Chance gelassen. Wir freuten uns über jeden einzelnen errungenen Punkt. Arnim und Wolfgang Heil in ihren Einzeln und im Doppel Heil/van Roo kam es dann sogar jeweils zu einem Spielgewinn. Das war es dann auch schon. Nett und fair sind die Tabellenführer auf jeden Fall. Das glatte 0:6 geht in Ordnung. [Stefan van Roo]

Herren 60

[Wolfgang Haun im Einsatz]

Erneut konnten die Herren 60 auf eigener Anlage gegen die Spielgemeinschaft MSG Ostheimer TC/TC Altenstadt nicht gewinnen und unterlagen mit 2:4. Im ersten Durchgang der Einzelspiele unterlag Heinz Fass, an Nr. 2 gesetzt, in einem kampfbetonten Spiel in 2 Sätzen mit 5:7/2:6. Die an Nr. 3 + 4 gesetzten Wolfgang Zieger und Jürgen Ryll hatten gegen ihre Gegner keine Chance und unterlagen glatt mit 2:6/0:6 und 3:6/0:6. Lediglich Wolfgang Durek (Nr. 1) gewann sein Spiel sicher mit 6:1/6:0. Die anschließenden Doppel bestritten Wolfgang Durek/Wolfgang Zieger im 1. Doppel und konnten ihr Spiel mit 6:1/6:0 gewinnen. Das 2. Doppel mit Wolfgang Haun/Jürgen Ryll verloren den ersten Satz mit 1:6 und hatten bei einer Satzführung von 4:3 die Möglichkeit, diesen zu gewinnen. Im entscheidenden Moment hatte jedoch die Gegner das bessere Händchen. Am Ende ging auch dieser Satz mit 5:7 verloren. Ihr nächstes Spiel bestreiten die Herren 60 am 24.08.2019 beim TC Neuberg und haben sich vorgenommen die Punkte mit nach Hause zu nehmen. [Wolfgang Durek]

Junioren U18 I

Unser Ausflug nach Karben war sehr erfolgreich. 4:2 Sieg für die SSG. Markus und Timo gewannen ihre Einzel; Maximilian und Moritz mußten sich leider geschlagen geben. In den beiden Doppel könnten Markus/Maximilian, sowie Timo/Nils dann jeweils nach 1:1 Sätzen noch im Tie-Break die Spiele für sich entscheiden. Alle waren froh, beim Spitzenreiter gewonnen zu haben. Platz 3 mit 7:3 Punkten. [Thomas Heß]