Spieltag 06.05. - 10.05.2017

Damen

Die Damen starteten am Sonntag, den 7.5.17, zum Auswärtsspiel gegen RW Sprendlingen II. Das Wetter war alles andere als tennisfreundlich: Dunkle Wolken, leichter Regen, sodass zunächst unklar war, ob das Spiel überhaupt stattfinden konnte. Nach einer halben Stunde ging es jedoch los. Simone Sanetra spielte auf 4 und machte den Anfang. Tapfer spielte sie trotz Grippe ihr Einzel. Sie spielte schöne Bälle, musste sich aber mit 6:0, 6:1 geschlagen geben. Helga Zieger spielte an 2. Sie konnte mit 3:6, 4:6 den Punkt für die Mannschaft holen. Auch Sara Neri (1) gewann ihr Einzel mit einem eindeutigen 2:6, 2:6. Das letzte Einzel wurde von Anni Gelzenleuchter (3) gespielt. Anni kam im ersten Satz nicht in das Spiel rein und verlor ihr Satz mit 6:0. Im zweiten Satz hatte sich Anni eingespielt und führte 4:5. Leider hat es mit den Aufschlägen nicht so gut geklappt, sodass sie am Ende 7:5 verlor. Daher stand es nach den Einzeln 2:2. Die Doppel spielten Neri/Zieger und Gelzenleuchter/Sanetra. Neri/Zieger gewannen den ersten Satz 6:2. Im zweiten Satz ließ die Konzentration nach, sodass die Gegner 6:0 gewannen. Der Champions-Tiebreak musste somit die Entscheidung bringen. Nach langen Ballwechseln gewannen Neri/Zieger das Match mit 10:7. Gelzenleuchter/Sanetra waren weniger erfolgreich und mussten sich mit 6:0, 6:2 geschlagen geben. Am Ende trennte man sich mit einem Unentschieden (3:3). Die Damenmannschaft ist mit dem Saisonbeginn zufrieden und freut sich auf nächste Woche, wenn die Damenmannschaft aus Rembrücken zu Besuch ist (bei hoffentlich besserem Wetter). [Sara Neri]

Herren 50

Die neue Saison der Herren 50 startete, wie die vergangene aufhörte: Mit einer Niederlage gegen den SC 80 Frankfurt. Im Gegensatz zu der Langener Alt-Herrenriege konnten sich die Frankfurter für die aktuelle Spielzeit weiter verstärken und gelten als klarer Aufstiegsfavorit. Trotz 17 Plätzen konnte das Spiel der beiden 6er Mannschaften nur auf 2 Plätzen ausgetragen werden, wobei zwischenzeitlich einer der beiden Plätze auf Grund einer herausgerissenen T-Linie ausfiel. Es wurde ein zäher Nachmittag. Kurzfristig musste Mannschaftsführer Stefan van Roo wegen Magenproblemen auf einen Einsatz verzichten. Ohne Chance in den Einzeln waren Arnim Purucker, Wolfgang Durek und Ersatzmann Wolfgang Zieger. Giuseppe Neri (4:6 4:6) und Wolfgang Heil (7:6 3:6 7:10) schlugen sich wacker und hätten durchaus für einen Einzelpunkt sorgen können. Dieser blieb Matthias König vorbehalten, der sich im Spitzeneinzel mit 6:2 7:5 durchsetzte. Damit stand die Niederlage bereits nach den Einzeln fest. Gegen 21.00 Uhr wurde dann unter Flutlicht mit den Doppeln begonnen. König/Purucker erwischten keinen guten Tag, dafür einen starken Gegner und verloren in der Höhe verdient 1:6 2:6. Auch das zweite Doppel Räuber/Neri verlor deutlich 2:6 0:6, zeigte aber durchaus  gute Ansätze. Herausragend das dritte Doppel Durek/Zieger. Die beiden "Wolfgangs" spielten großartig und holten den zweiten Punkt mit 6:3 6:4 zum Endstand von 2:7. Am kommenden Samstag, den 13.05. 14.00 Uhr, steht das erste Heimspiel gegen Teutonia Hausen an. Um die Klasse zu halten, ist ein Heimsieg Pflicht. [Matthias König]

Nachtrag: Gegen die Wertung des Spiels gegen SC 80 Frankfurt besteht der Verdacht der Wettmanipulation. Italienische Wettbetrüger haben in das Langener Team einen Doppelgänger eingeschleust. Don Vito "Sonny" Corleone konnte jedoch rechtzeitig enttarnt werden. Wer trägt schon in einem Flutlichtspiel eine dunkle Sonnenbrille und gibt Kommentare von sich, wie "Irgendwann, möglicherweise aber auch nie, werde ich dich bitten, mir eine kleine Gefälligkeit zu erweisen." oder "Frag mich niemals nach meinen Geschäften."?

[v.l.n.r. Thomas Räuber, Don Vito "Sonny" Corleone]

Herren II

Der verregnete Sonntag 07.05.2017 war ein guter Tag für die 2. Herrenmannschaft des SSG Langen. Ein guter Tag - kein erfolgreicher Tag! Die neu gegründete Mannschaft trat zum ersten Mal auf der heimischen Anlage im Spiel gegen den TC Obertshausen in Aktion. Das einzig konstante an diesem Spieltag war der Regen, die Spielleistungen beider Mannschaften waren es am ersten Spieltag noch nicht. Die vier Einzel wurden in Bestbesetzung ausgetragen: Jan Heil (1), Jesko Kraemer (2), Timothy Davies (3) und Norman Hoerstel (4) stellten sich ihren Gegnern, kämpften tapfer und mussten sich dennoch in allen Einzeln geschlagen geben. Alle Einzel wurden jeweils mehr oder weniger deutlich in zwei Sätzen verloren. Die Spiele waren aber meist deutlich enger als die Ergebnisse vermuten lassen. Mit mehr Erfahrung und Spielsicherheit wäre zu einem späteren Termin in der Punktrunde sicher mehr möglich gewesen. Die Stimmung war jederzeit hervorragend und alle hatten viel Spaß. Timothy Davies konnte an diesem Spieltag nur im Einzel antreten. Deshalb traten Jan Heil und Tim Stecher (MF und Ersatzspieler) sowie Jesco Kraemer und Norman Hoerstel im Doppel an. Während die "älteren" Herren Jan Heil und Tim Stecher gegen die deutlich jüngeren Gegner ihre guten Chancen in beiden Sätzen nicht nutzen konnten und 4:6, 3:6 unterlagen, mussten Jesco Kraemer und Norman Hörstel mit 0:6, 1:6 eine bittere Niederlage hinnehmen. "Spieler des Tages" ist Jesco Kraemer. Er unterlag dem besten Spieler der gegnerischen Mannschaft in einer Lehrstunde nach großen Kampf in meist engen Spielen deutlich mit 0:6; 1:6. Auch sein Doppel verlor er glatt. Mut, Spaß und Motivation gingen dabei niemals verloren! Unser "Spieler des Tages" muss nicht gewinnen, um die Mannschaft zu beindrucken. Weiter so, Jesco! Auch wenn das erste Spiel mit 0:6 verloren ging, war es keine verlorene Zeit. Es entsteht eine 2. Herrenmannschaft, die Spaß an den gemeinsamen Spielen und Trainingsabenden hat. Wann der erste Satz, das erste Match oder gar der erste Spieltag gewonnen wird, bleibt abzuwarten. Sicher ist: wir können uns noch auf viele Spiele der 2. Herrenmannschaft freuen. Die Mannschaft wird sich steigern und in Zukunft noch einiges erreichen! Das erste Auswärtspiel der 2. Herrenmannschaft findet am 14.05.2017 in Zeppelinheim (BW Zeppelinheim II) statt. [Tim Stecher]

Junioren U18

Die U18 der SSG Langen eröffnete am Samstag, 06.05.2017 auf unserer Anlage die Mannschaftsmeisterschaft 2017 gegen die U18 der TSG Bürgel.

Einzel:
1 Kevin Stecher: 3:6/4:6
2 Nils Kieslich   : 1:6/7:6/1:6
3 Moritz Keglet : 0:6/0:6
4 Robin Passon : 0:6/1:6

Doppel:
Kevin Stecher/Nils Kieslich:  7:5/3:6/10:8
Moritz Kegler/Robin Passon: 6:4/6:3

Gesamtergebnis: 2:4

Bedingt durch "Personalmangel " sprangen Moritz Kegler und Robin Passon ein sodass Mannschaftsführer Kevin Stecher eine komplette Mannsachaft auf den Platz brachte. Das Ergebnis ist deutlicher als gespielt. Mit Trainingsfleiß und kompletter Aufstellung werden die erkennbaren Defizite bald ausgeglichen. Ein Lob gilt dem Mannschaftsbetreuer Tennisfreund Karl-Heinz Herkommer für die Erfüllung der logistischen Unterstützung. Das nächste Spiel der U18 findet am Samstag, 13.05.2017 beim Bischofsheimer TV statt. [Heinz Fass]