Spieltag 24.6. - 26.6.

Herren 60

Auf eigener Anlage empfingen die Herren 60 in der Gruppenliga den TC Burgholzhausen. Auch das 4. Medenspiel in dieser Saison stand nicht unter einem guten Stern für die SSG. Die ersten Einzel bestritten Arno Möbius, Heinz Fass und Joachim Wagner. Es kamen in allen Matches zwar sehenswerte Ballwechsel zustande, am Ende mussten sich die Hausherren mit 0:3 geschlagen geben. Das 4. Einzel bestritt der an Nr. 1 gesetzte Wolfgang Durek.  Er fand relativ schnell seinen Rhythmus und konnte das Spiel mit 6:2 6:3 für sich entscheiden. Die anschließenden Doppel bestritten Wolfgang Durek/Burkhard Löffel und Arno Möbius/Joachim Wagner. Während Durek/Löffel ihr Doppel mit 6:4 6:2 gewannen, musste das 2. Doppel Möbius/Wagner nach gewonnenem 1. Satz (6:3) und verlorenem 2. Satz (3:6) in den Match-Tiebreak. Bis zum Stande von 9:9 war dieses Spiel ausgeglichen, jedoch fehlte den Langenern am Ende das nötige Glück. Sie verloren denkbar unglücklich mit 9:11. Somit ging auch das 4. Spiel in der Gruppenliga mit 2:4 verloren. In den letzten beiden noch ausstehenden Spielen müssen die notwendigen Punkte für den Klassenerhalt geholt werden. Das nächste Spiel bestreiten die Herren 60 am 02.07.2016 beim TC Friedrichsdorf. [Burkhard Löffel]

Herren 50

[Die Schwimm- Tennisanlage des TC Heusenstamm]

Eigentlich hatte alles gepasst beim Auswärtsspiel in Heusenstamm. Der Gastgeber war ersatzgeschwächt, die SSG Herren dagegen in Bestbesetzung. Da die Anlage leider noch durch diverse andere Spiele besetzt war, konnte nur sukzessive begonnen werden. Arnim Purucker gewann den 1. Satz mit 6:0 und führte im 2. Satz mit 3:1. Giuseppe Neri ging ebenfalls mit 3:0 in Führung, als ein kurzer Regenschauer ein Weiterspielen an diesem Tag unmöglich machte. Da nicht genügend Schwimmflügel vorhanden waren, wurde das Spiel auf den 3.7. verlegt. Nun noch ein wenig Regelkunde. Da zum Zeitpunkt des Abbruchs noch kein Einzel beendet war, sind sowohl sämtliche Zwischenergebnisse wie auch die Aufstellung hinfällig. Alles geht am Sonntag wieder von vorne los. Bereits am Samstag spielen die Herren 50 gegen den Tabellenletzten TSG Erlensee. Dort muss unbedingt gewonnen werden, um den Klassenerhalt zu ermöglichen. [Matthias König]

Junioren U18

Am Samstag, dem 25. Juni 2016, hatten unsere U18 Junioren die Mannschaft von Rot-Weiss Sprendlingen zu Gast. Die Gäste erwiesen sich als sehr starker Gegner, nicht zuletzt nachgewiesen durch ihren guten Tabellenplatz und die durchaus realistischen Meisterschaftschancen. Unsere Jungs zeigten aber keinerlei Respekt vor den Sprendlingern und hielten in allen vier Einzeln ordentlich dagegen. Obwohl die Einzel allesamt verloren gingen, waren die Spiele knapp und der ein oder andere Satzgewinn durchaus im Bereich des Möglichen. Nach einer fast einstündigen Regenpause waren unsere Spieler hellwach und gewannen beide Doppel sehr souverän mit 6:4 7:5 und 7:6/ :6. Es spielten Kevin Stecher, Timo Noll, Moritz Kegler und Nils Kieslich. Am nächsten Samstag, dem 2. Juli 2016 um 09.00 Uhr, erwartet unser Team wiederum auf eigener Anlage die Mannschaft von TC GW Waldacker. Da beide Mannschaften Tabellennachbarn sind und unser Team so auftritt wie gegen Sprendlingen, sind die Chancen auf einen Sieg durchaus realistisch. [Helmut Hoffmann]

U14 gemischt

Die U14 gemischt der SSG Langen empfing am Freitag, den 24.06.16, den ungeschlagenen Spitzenreiter der Bezirksklasse A TC Steinberg. Es spielten im Einzel Laurens Wernicke: (0:6 0:6), Mark Steurer (6:4 6:4), Stella Inderwiesen (6:3 6:0) und Leany Pedolzky 0:6 1:6). Im Doppel gewannen Laurens Wernicke/Mark Scheurer mit 6:4 6:4, während sich die Kombination Stella Inderwiesen/Leany Pedolzky erst im Match-Tiebreak mit 6:7 7:6 10:12 geschlagen geben mussten. Mit dem Gesamtergebnis von 3:3 gelang der erste Punktgewinn in dieser Spielzeit. Alle eingesetzten Spielerinnen und Spieler zeigten sehr ansprechendes Tennis. Bestechend das Einzel von Stella gegen eine hervorragend spielende Gegnerin. Das nächste Spiel findet am Freitag, den 01.07. 16:00 Uhr, bei der MSG Dietzenbach/Waldacker statt. [Heinz Fass]

Herren

[Live-Ticker #männerstolz]