Spieltag 20.05. - 22.05.

U14 gemischt

[v.l.n.r. Nils Kieslich, Matthias Schnee, Laurens Wernecke, Stella Inderwiesen, Chyara Holz, Leany Pedolzky]

Am Freitag hatte die "U14 gemischt" erstmals am Spielbetrieb der HTV Mannschaftsmeisterschaft 2016 teilgenommen. Die Mannschaft empfang in der Bezirksliga A des TB Offenbach die Mannschaft der DJK Bieber Offenbach. Für die SSG Langen spielten im Einzel Nils Kieslich (0:6 2:6), Stella Inderwiesen (6:4 2:6 10:12), Chyara Holz (3:6, Chyara mußte im 2. Satz beim Stande von 2:4 wegen einer Muskelverletzung aufgeben) und Matthias Schnee (6:7 6:1 13:11). Die Doppel Stella Inderwiesen / Laurens Wernicke (1:6 0:6) und (Leany Pedolzky / Matthias Schnee (0:6 1:6) gingen beide leider deutlich an den Gegner. Die Mannschaft zeigte in allen Spielen, gegen einen starken Gegner, eine sehr gute Leistung. Die U14 der DJK Bieber nimmt bereits seit 3 Jahren in dieser Formation am Spielbetrieb der HTV Mannschaftsmeisterschaft teil. Besonders zu erwähnen ist der Punktgewinn von Matthias Schnee, sowie die hervorragende Leistung von Stella Inderwiesen gegen einen Gegner, der auch Stammspieler in der U 18 der DJK Bieber ist. Ein dickes Lob von allen Seiten. Wir wünschen Chyara Holz baldige Genesung. Sie wird beim nächsten Spiel der U 14 gemischt am Freitag, 03.06.2016 um 16:00 Uhr bei Teutonia Hausen benötigt. Allen Helfern und Unterstützer ein herzliches Dankeschön. [Heinz Fass]

U18 Junioren

Am ersten Spieltag hatten die Junioren U18 in der Kreisliga B die Mannschaft von RW Neu-Isenburg III zu Gast. Die Isenburger erwiesen sich als extrem starker Gegner und liesen unseren Jungs keine Chance. Das Endergebnis von 0:6 spiegelt die Überlegenheit der Neu-Isenburger Mannschaft deutlich wieder. Einzig das zweite Doppel mit Frederik Overath und Robin Dettmann konnte ihren Gegnern lange Paroli bieten und unterlagen erst nach starker Gegenwehr. Das nächste Medenspiel findet am Samstag, den 4. Juni 2016 um 09.00 Uhr beim TV Dreieichenhain statt. [Helmut Hoffmann]

Damen

Die Damen empfingen am Sonntag ihre ersten Gegner vom TV 1873 Hausen. Um 9:00 Uhr fiel der Startschuss. Die Damen spielten die Einzel in folgender Aufstellung: Sara Neri an 1, Helga Zieger an 2, und die zwei Neuzugänge der Damenmannschaft Anni Gelzenleuchter an 3 und Annegret Rauscher an 4. Helga Zieger verlor ihr Spiel mit zweimal 1:6, es wollte einfach nichts klappen gegen die starke Gegnerin. Annegret Rauscher kämpfte tapfer ihr 1.Medenspiel verlor leider 4:6 und 3:6. Anni Gelzenleuchter spielte ebenfalls ihr 1. Medenspiel und gewann den 1.Satz mit 6:4, die Freude war natürlich groß! Im 2.Satz gab sie leider 3 Matchbälle ab und verlor im Tiebreak 6:7. Die Spannung stieg, die Nerven flatterten im 3.Satz. Aber 2,5 Stunden Spielzeit halfen auch nicht zum Sieg, sie musste sich im 3.Satz mit 4:6 geschlagen geben. Sara Neri spielte an 1 gegen eine Gegnerin, sehr sehr stark spielte. Sara konnte gut gegenhalten und machte es ihrer Gegnerin nicht einfach, es war ein spannendes und schön anzuschauendes Spiel, das allerdings mit 3:6 und 2:6 ebenfalls an Hausen ging. Somit war das Spiel schon entschieden, der Sieg ging verdient nach Hausen. Die Doppel wurden natürlich noch gespielt, es spielten Neri/Zieger und Gelzenleuchter/Baum Larissa. Auch hier hatten unsere Damen keine Chance, obwohl es schöne Spiele waren. Das Einserdoppel verlor 1:6 und 4:6, das Zweierdoppel verlor 1:6 und 3:6. In 2 Wochen geht die Medenrunde für die Damen weiter, bis dahin wird fleißig trainiert. Das nächste Spiel findet dann beim TC Mühlheim statt. Wir sind sehr gespannt auf die Ergebnisse. [Helga Zieger]

Herren 50

"Never change a winning Team". Leider konnte Mannschaftführer Stefan van Roo diese Devise für das zweite Spiel der Herren 50 in der Bezirksoberliga gegen TG Hainhausen nicht umsetzen. Aus privaten (Thomas Räuber) sowie beruflichen Gründen (Wolfgang Heil) fehlten dem Team gleich zwei Spieler, die bislang in dieser Saison noch unbesiegt sind. Dafür rückten der Gruppenliga erfahrene Wolfgang Durek und Schnippelspezialist Wolfgang Zieger ins Team. Nach den Einzeln hätte es in diesem Heimspiel auch 3:3 stehen können, aber leider konnte sich nur Matthias König im Spitzeneinzel durchsetzen. Wolfgang Durek an Position 2 kam mit der Spielweise seines Gegners nicht zurecht. Viele überraschende Stoppbälle und gezwirbelte Vorhandsliceschläge zermürbten ihn nach und nach. Arnim Purucker hatte es mit einem starken Gegner zu tun, hielt aber gut mit und verlor knapp 1:6 3:6. Je höher die Mannschaften in den Gruppen des HTV spielen, um so mehr Ausländer werden aufgeboten. Unser Dauerläufer/ -kämpfer aus Italien gab mal wieder alles, doch diesmal gingen ihm auf der Zielgeraden die Körner aus. Dazu kam ein Netzroller des Gegners zu einem sehr unglücklichen Zeitpunkt ("Hallo, wer hatte hier ein Heimspiel?!"). So ging sein Einzel im Matchtiebreak mit 7:10 verloren. Unser Mannschaftsführer hatte einerseits "Rücken" und andererseits deshalb keine Chance. Wolfgang Zieger hätte das "Z" seines Nachnamens durch ein "S" ersetzen können. Er spielte taktisch klug, aber ihn fehlte ein wenig die Spielpraxis. Nach den Einzeln war die Entscheidung damit gefallen. Der Gegner wollte auch noch alle Doppel gewinnen und wechselte zwei frische Spieler ein. Doch nach einer gehörigen Kabinenansprache von Betreuer, Platzwart, Grillmeister, ... Helmut Hoffmann (vielen Dank für deinen Support) wollten es die Langener noch mal wissen. Bämm - Ohne Satzverlust gingen alle 3 Doppel an die Heimmannschaft. Die nächsten zwei Spiele gehen gegen zwei weitere noch ungeschlagene Teams. Zunächst in Roßdorf und dann gegen TK Langen II (Derbytime). [Matthias König]

Herren

[v.l.n.r. Christoph Ehlert, Alexander Althoff, Guido Ehrenberg, Max Damm]

Bericht folgt in Kürze ...

Herren Doppel Spaß

Das Herren-Doppel-Spaß Team der SSG Langen eröffnete die Spielzeit 2016 mit einem "Auswärtsspiel" auf eigener Anlage. Die Plätze der TG Dietzenbach waren belegt. Der Anfrage der TGD, das Spiel auf der Anlage der SSG austragen zu dürfen, wurde von der Sportlichen Leitung der SSG stattgegeben. Für die SSG spielten Wolfgang Durek, Heinz Fass, Winfried Klopper, Jürgen Ryll, Werner Gemmel, Siegfried Guderle und Helmut Jähnert. Der Sieg der SSG fiel mit 10:0 Punkten und 61:10 Spielen recht deutlich aus. Der Mannschaftsführer der TG Dietzenbach, Horst Klotzbach, bedankte sich nochmals für das Entgegenkommen der SSG auf unserer Anlage spielen zu dürfen. Das nächste Spiel der HDS Runde findet am Montag, 30.05.2016, ab 10:00 Uhr auf unserer Anlage gegen die SG Egelsbach statt. [Heinz Fass]