Spieltag 30.04.2016

"WOW" - SSG Tennis Herren 50 sind Tabellenführer
Mit 9:0 Kantersieg gegen den KSK Klein-Karben stürmen die Oldies an die Spitze

Wer hätte das gedacht! Als die Tennis Herren 50 nach ihrem Spiel gegen den KSV Klein-Karben das Clubhaus stürmten, wollte es der Sportwart Wolfgang Durek gar nicht glauben: als Aufsteiger in die Bezirksoberliga sofort an die Tabellenspitze gesetzt! Die Wettervorschau hatte Dauerregen angesagt, aber der Samstag entpuppte sich als abso-lut sonniger Tennistag. Gut aufgestellt - die ersten sechs Spieler der Rangliste waren ein-satzbereit - fieberten die Aufsteiger der Premiere in der höheren Spielklasse entgegen. Gleich die ersten Ballwechsel zeigten dann: hier geht was!

Die Nummer eins der SSG, Matthias König, machte es als Spitzenspieler seinen Mann-schaftskameraden vor und gewann locker mit 6:1 und 6:1. Da wollten natürlich die Nummer 2 und 3, Arnim Purucker und Thomas Räuber, nicht zurückstehen und fegten ihre Gegner ebenfalls in 2 Sätzen mit 6:1, 6:2 und 6:3, 6:0 vom Platz. Wie immer eine Bank war Giuseppe Neri auf Platz 4, der seinen Gegner in allen Belangen beherrschte und mit 6:0, 6:1 den Tenniscourt verließ. Diese guten Ergebnisse motivierten natürlich den Mannschaftsführer Stefan van Roo, der sein Spiel mit 6:0, 6:2 gewann und Wolfgang Heil, der seinen Gegner mit einer "Fahrkarte" 6:0, 6:0 nach Hause schickte. Damit war das Match schon gewonnen, aber die Jungsenioren waren noch "heiß" auf die Doppel.

Diese wurden "von oben runter" in der Ranglistenaufstellung gespielt. Auch hier hatten die Klein-Karbener nicht den Hauch einer Chance. Im ersten Doppel siegten  Matthias König / Arnim Purucker mit 6:2, 6:3 und im dritten Doppel hatten Stefan van Roo / Wolfgang Heil ihre Gegner mit 6:1, 6:1 ebenfalls fest im Griff. Am schnellsten aber waren an diesem Nachmittag Thomas Räuber / Giuseppe Neri, die ihre Kontrahenten mit 6:1 und 6:1 förmlich vom Platz schossen und als erste im Clubhaus und beim "erfrischenden Nass" waren.

Ein toller Erfolg für die "jungen" Aufsteiger und Platz eins in der Tabelle war am Ende des ersten Spieltags der verdiente Lohn. Zur Ehrenrettung der Klein-Karbener muss angefügt werden, dass sie durch diesen nachträglich eingeschobenen Spieltag nicht komplett waren und einige ihrer besten Spieler - dies hat fast schon Slapstick-Qualitäten - sich beim Tennis-Intensivtraining in der Türkei auf die Runde vorbereiteten! Unglückliches Timing!

Die Herren 50 der SSG genossen die Gunst der Stunde und sonnen sich jetzt eine Woche lang im Rampenlicht des Spitzenreiters. Mal sehen wie´s weitergeht.

[Die Spitzenreiter beim verdienten Siegertrunk: v.l.n.r. Matthias König, Giuseppe Neri, Mannschaftsführer Stefan van Roo, Wolfgang Heil, Thomas Räuber, Arnim Purucker]